iPhone 4 bleibt auch nach der Einführung des 5s und 5c auf dem chinesischen Markt

| 11:03 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat sich dazu entschieden, das iPhone 4 weiterhin in China über die verschiedenen Einzelhändler, Carrier und Reseller anzubieten. Nach der Markteinführung der neuen Modelle 5s und 5c soll das iPhone 4 die Produktpalette und das Preisspektrum des Smartphoneangebots ergänzen.

Dieser Schritt scheint ungewöhnlich für Apple, immerhin ist das iPhone 4 schon drei Jahre alt und nach der Vorstellung der iPhone-5-Nachfolgemodelle wäre es eigentlich an der Zeit, es aus dem Programm zu nehmen. Neben China bleibt es auch dem brasilianischen und indonesischen Markt erhalten. China ist allerdings das einzige Land, in dem Apple die verschiedenen alten und neuen Modelle gleichzeitig anbietet.

iphone4-china-store 2013

Der Verkaufspreis in Apples Online-Stores sowie im konventionellen Einzelhandel liegt aktuell bei 2.588 Yuan (423 US-Dollar), das sind 700 Yuan weniger als der Preis des iPhone 4s und 1.900 weniger im Vergleich zum neuen iPhone 5c. Apple stellt das Gerät zudem auch in Zwei-Jahres-Verträgen mit einer monatlichen Rate von etwa 119 Yuan (19 US-Dollar) zur Verfügung.

Bei China Unicom wird es für 2.648 Yuan (433 Dollar) vertrieben, bei den autorisierten Wiederverkäufern Suning und JD.com gestalten sich die Preise allerdings variabel.

Als Gründe für das Festhalten Apples am iPhone 4 gilt in erster Linie die hohe Nachfrage und der niedrige Einstiegspreis in den genannten Ländern. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen