iOS 7.0.3 an Mobilfunkpartner verteilt, finale Version kommende Woche?

| 18:44 Uhr | 7 Kommentare

Die finale Version von iOS 7 steht seit dem 18.09.2013 für iPhone, iPad und iPod touch bereit. Nahezu zeitgleich stellte Apple iOS 7.0.1 für iPhone 5S und iPhone 5C zur Verfügung, um erste Fehler zu beseitigen.

ios7_logo

Nachdem zwei Fehler im Sperrbildschirm auftauchten, schob Apple iOS 7.0.2 für alle kompatiblen iOS-Geräte in der vergangenen Woche nach. Doch kurz darauf tauchte eine weitere Möglichkeit auf, den Sperrbildschirm des iPhone zu umgehen. iOS 7.0.3 könnte somit in Kürze erscheinen.

Wie die Kollegen von BGR berichten, hat Apple iOS 7.0.3 intern bereits an Mitarbeiter und Mobilfunkpartner verrteilt. Genauer gesagt handelt es sich um iOS 7.0.3 Build 11B491. Die US-Kollegen gehen davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 7.0.3 in Kürze (kommende Woche?) bereit stellt, um weitere Fehler zu beseitigen.

Auch zu iOS 7.1 gibt es seitens BGR eine Randnotiz. iOS 7.1 soll nicht ganz unerwartet zusammen mit dem neuen iPads erscheinen. Diese werden höchstwahrscheinlich im Laufe des Monats Oktober vorgestellt und im Handel erscheinen.

Kategorie: iPhone

Tags:

7 Kommentare

  • Jabba

    Hoffentlich sind die Kinderkrankheiten dann weg.
    Aber man muss Apple in Sachen Updates wiedermal in hohen Tönen loben!

    01. Okt 2013 | 18:54 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Naja, wenn die ihre Arbeit besser machen würden, müssten sie nicht so oft Updates raushauen.
      .
      HINWEIS: Zitat eines Apple-Fans mit Bezug auf die regelmäßigen Updates von Microsoft.

      01. Okt 2013 | 19:28 Uhr | Kommentieren
      • Elias

        Und wenn Microsoft Ihre Arbeit besser machen würde gäbe es auch kein Patchday -.- Software hat nunmal IMMER irgendwelche fehler.! Und wie Jabba schon sagte ist es ja löblich das Sie so schnell darauf reagieren.

        01. Okt 2013 | 19:30 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Ist was dran. Trotzdem gute Updatepolitik 🙂

        01. Okt 2013 | 19:31 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    Ich denke das zeigt unter was für einen Termindruck Apple stand, iOS 7 für Ende September lauffähig zu kriegen. Ich kann mir vorstellen, das ab einer gewissen Mitarbeiterzahl es sehr schwierig wird alles effizient zu koordinieren.

    01. Okt 2013 | 19:37 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      @Marco

      Den Druck hat sich Apple aber selber gesetzt, niemand anders 😉 Das als Argument zu nennen ist schwach.

      01. Okt 2013 | 19:44 Uhr | Kommentieren
  • RaVini

    @Steijner: das stimmt so nicht. Apple wurde unter Druck gesetzt, da fast die gesamte Mannschaft damit beschäftigt war, die Hacker der Webseiten auszuschließen. Der Termin für iOS 7 geriet dadurch stark in Mitleidenschaft. Die Beta’s kamen für uns Programmierer auch nicht mehr regelmäßig!

    02. Okt 2013 | 9:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen