OS X Mavericks: Apple beginnt mit dem Training für das AppleCare Team

| 18:03 Uhr | 4 Kommentare

Apple hat laut mehrerer Quellen begonnen die internen Support Mitarbeiter auf das kommende OS X Update Mavericks vorzubereiten. Demnach wurde heute ein Training für das AppleCare Team gestartet, welches sich mit den neuen Features, den Installationsprozess und der Problemlösung für das anstehende System-Update beschäftigt. Die Weiterbildung wird in den nächsten Wochen täglich mit mindestens sechs Stunden abgehalten.

osx_mavericks

Wie schon bei der Weiterbildung für iOS 7 und iTunes Radio werden die AppleCare Mitarbeiter in kleinen Gruppen unterrichtet. Durch diese Maßnahme erhofft sich Apple eine verbesserte Kontrolle über die exakten Trainingsinhalte zum kommen Mac-Betriebssystem. Als Verkaufsstart von OS X Mavericks wird inoffiziell von Ende Oktober ausgegangen, die Vorbereitung der Apple Support Mitarbeiter bestätigen nun diese Annahme. OS X Mavericks beinhaltet mehrere vielversprechende Neuerungen, wie Leistungs-Verbesserungen, Multi-Display-Unterstützung, Finder Erweiterungen, Karten Integration oder den iCloud Schlüsselbund.

Wie seine jüngsten Vorgänger wird auch Mavericks über den Mac App Store erhältlich sein. Ein Verkaufspreis wurde bislang von Apple noch nicht veröffentlicht, wobei Apples aktuelle OS X Version Mountain Lion für 17,99€ angeboten wird. (via)

Kategorie: Mac

Tags: ,

4 Kommentare

  • TP

    Ich bin gespannt auf die Neuerungen und ob der Namenswechsel weg von den Katzen sich lohnt…

    02. Okt 2013 | 18:17 Uhr | Kommentieren
    • Tom

      Apropos „Namen“. Ich kann mich noch sehr gut an die Unkenrufe erinnern, als INTEL Anfang der 90er den PENTIUM vorgestellt hat. Wie konnten die nur? Wo doch jeder schon vom 586 gesprochen hat. Dem Nachfolger der 386- und 486-Prozessorreihen. Und plötzlich kommen die mit einem NAMEN um die Ecke. Ich persönlich find’s toll, dass die Betriebssysteme überhaupt einen Namen haben. Dann weiß ich wenigstens, wen ich anbrülle, wenn mal doch was nicht läuft…

      02. Okt 2013 | 18:44 Uhr | Kommentieren
  • pinky

    „Kontrolle über die exkten Trainingsinhalte zum kommen Mac-Betriebssystems.“ – finde die Fehler 😉

    Freue mich auch schon, mal wieder was neues zu installieren, von der Versionierung wäre ja auch der 9.10 als Releasedatum super.. bzw amerikanische Datumsstruktur: 10.9

    02. Okt 2013 | 19:28 Uhr | Kommentieren
  • TP

    @ Tom: da hast du recht, allerdings sind die Namen auch irgendwie nur halb-offiziell. Wenn ich derzeit in meine Macs schaue, lese ich dort nur „OS X Version 10.8.5“ und keinen Hinweis auf den Berglöwen…

    Ich kann mich an den Kauf meines iPad 3 erinnern. Ich bin in den Store und sagte zu dem Apple-Mensch, dass ich gerne das iPad 3 hätte. Er meinte: „Sie meinen ‚das neue iPad'“, ich daraufhin: „wie soll dann der Nachfolger heißen?“.

    03. Okt 2013 | 6:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen