Sharp zeigt 32″ 4K Touchscreen-Display, möglicherweise mit OS X Kompatibilität

| 7:43 Uhr | 7 Kommentare

Noch diesen Herbst wird Apple den neuen Mac Pro 2013 vorstellen. Die Grafik-Leistung des Gerätes ist so gut, dass bis zu drei 4K Displays angeschlossen werden können. Nun hat Sharp ein 32″ 4K Display mit Touchscreen-Funktionalität gezeigt. Macht sich sicherlich gut als Mac Pro Display.

sharp_4k_display_touch

Das Display besitzt ein IGZP LCD Display mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel, ist 36mm dünn und kann wahlweise mit den Fingern und mit einem Eingabestift bedient werden. Das Gerät wurde erstmals im Juli dieses Jahres angekündigt und nun im Rahmen der Ceatec Japan 2013 Show in Verbindung mit einem angeschlossenen MacBook Pro gezeigt.

Wie es scheint, will Sharp einen OS X kompatiblen Treibern in den kommenden ein bis zwei Monaten für die Allgemeinheit anbieten. (via)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

7 Kommentare

  • Benjamin

    Es wird einen Mac oder ein Cinema Display mit 30″ oder 32″ geben! 😉
    Auszug der iMac Infoseite: „Gleichzeitige Unterstützung der vollen nativen Auflösung auf dem integrierten Display und auf einem externen Bildschirm mit bis zu 30″ (bis zu 2560 x 1600 Pixel)“

    08. Okt 2013 | 7:48 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das steht da bereits, seit es iMacs mit Mini-Displayport gibt…

      08. Okt 2013 | 23:31 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Oder ein neues iPad?
    Apple wollte doch noch eine größere Version rausbringen?! 😀

    08. Okt 2013 | 9:00 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Wollte Apple nicht

      08. Okt 2013 | 9:57 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Aber dein erster Kommentar klingt realistisch 😉

      08. Okt 2013 | 9:58 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Beim neuen Mac Pro kann man bis zu sechs 4K Displays anschließen. An jeder Grafikkarte drei.

    08. Okt 2013 | 9:38 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Die Grafikkarte im Mac Pro ist eine Dual-Grafikkarte. Auf der Platine ist alles doppelt vorhanden.
      Nicht zu verwechseln mit Crossfire oder SLI, wo wirklich 2 Grafikkarten arbeiten.
      Somit ist das schon richtig mit den drei 4 K Displays.

      08. Okt 2013 | 10:41 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen