Bose präsentiert SoundTouch WiFi Music Systems

| 18:35 Uhr | 6 Kommentare

Bose hat mit den SoundTouch WiFi Musik-Systemen einen neuen Produktkategorie eröffnet, die der Lautsprecher-Hersteller bis dato in dieser Form nicht angeboten hat. Unter dem Begriff SoundTouch WiFi Music Systems fasst Bose mehrere Lautsprecher und Zubehörteile zusammen, die unter einander kommunizieren und gleichzeitig am Gerät selbst und über entsprechende Applikationen via iPhone, iPad und Mac gesteuert werden können. Doch dies ist längst noch nicht alles. Musik kann über das Internet oder der eigenen Musikbibliothek abgerufen und im gesamten Haus verteilt werden.

bose_soundtouch20

Bose verspricht mit den Bose SoundTouch WiFi Music-Systems eine vollkommen neue Weise, Musik zu hören. Die SoundTouch Systems ermöglichen es, Musik kabellos in jeden Raum zu streamen, und das in der geschätzten Audio-Qualität und mit dem bekannten Bedienkomfort von Bose.

In jedem Raum kann ein SoundTouch WiFi Musik-System platziert werden. Alle Geräte kommunizieren kabellos untereinander. Jedes der Systeme verbindet sich über das heimische WLAN-Netzwerk direkt mit dem Internet. Wer zu Hause über WiFi und einen Computer verfügt, besitz bereits alle Voraussetzungen, um gespeicherte Musik, Internet-Radio oder Musikdienste zu streamen. Zukünftig und nach einem Software-Update werden die einzelnen SoundTouch Music-System auch direkt auf Streaming-Dienste wie Spotify zugreifen können.

bose_soundtouch_app

Zum Verkaufsstart bietet Bose drei einteilige Systeme

  • Das SoundTouch 30 Wi-Fi System misst zirka 25,4 cm (Höhe) x 43,2 cm (Breite) x 17,8 cm (Tiefe). Es ist mit der exklusiven Waveguide Technologie sowie einem neuen innovativen Tieftonlautsprecher ausgestattet und liefert damit den tiefen, kraftvollen Klang und die Leistung, um zu Hause als zentrales Musiksystem zu dienen.
  • Das SoundTouch 20 Wi-Fi System ist mit zirka 17,8 cm (H) x 30,5 cm (B) x 10,2 cm (T) kompakter. Es überzeugt mit einem natürlichen, raumfüllenden Klang und kann nahezu überall platziert werden.
  • Das SoundTouch Portable Wi-Fi System vereint das gesamte Spektrum an Audioleistung und einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen Akku in einem Lautsprecher, der nicht größer ist als ein durchschnittliches Buch: 15,2 cm hoch, 25,4 cm breit und weniger als 7,6 cm tief. Auf diese Weise kann er im und um das Haus herum überall hin mitgenommen werden, während die Musik weiterspielt.

Im Laufe des Jahres und im Jahr 2014 sollen die SoundTouch Familie noch deutlich erweitert werden. In der Pipeline sind Wave Music System als SoundTouch, SoundTouch Stereo JC Wi-Fi Music System mit zwei kleinen Jewel Cube Lautsprechern und Acousticmass Modul, wetterfeste Outdoor Lautsprecher und auch die Lifestyle Home Entertainment Systems und VideoWave Entertainment Systems werden SoundTouch fähig.

Anwender können mit jedem beliebigen SoundTouch Music System starten und dieses mit weiteren Geräten erweitern. Auf dem System selbst und der dazugehörigen Fernbedienung können sechs Voreinstellungen (Presets) vorgenommen werden, von denen jede individuell mit einem Internet-Radiosender, einem Musikdienst oder einer gespeicherten Playlist belegt werden kann. AirPlay ist natürlich auch an Bord.

bose_soundtouch_controller

Bose wird außerdem den SoundTouch Controller einführen, eine zusätzlich erhältliche, hochwertige Steuereinheit, die mit jedem SoundTouch System funktioniert. Er ist kreisförmig und beinhaltet einen Lautstärkeregler sowie einen  Annäherungssensor. Alle wesentlichen Funktionen und Informationen sind integriert, inklusive einer OLED Anzeige der Voreinstellungen (Presets).

Preise und Verfügbarkeit
Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis. Wer sich für Bose interessiert wird sicherlich nicht damit rechnen, dass so ein Lautsprecher für 100 oder 200 Euro zu haben ist. Der Preis für das SoundTouch 20 System liegt bei 399,95 Euro, das SoundTouch 30 System schlägt mit 699,95 Euro zu buche und das portable SoundTouch System kostet 399,95 Euro.

Bose SoundTouch 20 ist bereits bei Amazon auf Lager. Die anderen Produkte werden in Kürze folgen.

6 Kommentare

  • iSwitzerland

    Irgendwie muss ich da an das Sonos Multi-Room System denken… 😉

    11. Okt 2013 | 21:10 Uhr | Kommentieren
    • Jens

      ja, wohl wahr……

      04. Nov 2013 | 22:29 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    genau, Sonos lässt grüßen 🙂

    11. Okt 2013 | 21:38 Uhr | Kommentieren
  • Teufel Raumfeld 😉

    12. Okt 2013 | 2:28 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    Raumfeld kannte ich noch gar nicht…
    Empfehlenswert im Vergleich zu Sonos?

    12. Okt 2013 | 8:57 Uhr | Kommentieren
  • Timon

    Das ist doch im Prinzip nur eine aufgepeppte Version von Bose Soundlink Air, oder?

    13. Okt 2013 | 13:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.