Angestellte verklagen Apple wegen unbezahlter Wartezeit

| 6:16 Uhr | 3 Kommentare

Apple ist mit einer weiteren Sammelklage konfrontiert, die eine Statusverbesserung von allen Angestellten erreichen möchte, die auf Stundenbasis entlohnt werden. Laut Klageschrift müssen die Beschäftigten vor dem Verlassen der Stores zur Mittagspause und bei Arbeitsende jeweils bis zu einer Viertelstunde warten, um Sicherheitschecks zu passieren.

Apple Store Mitarbeiter

Apple möchte mit dieser Maßnahme vermeiden, dass die Mitarbeiter Waren oder Inventar aus den Geschäften stehlen. Für diese Durchsuchungen müssen die Arbeiter oftmals anstehen – und diese Wartezeit wird nicht vergütet, was wiederum gegen das Gesetz verstoßen soll, wenn es nach den Klägern geht.

Die Klage wurde von Apple-Mitarbeiter Taylor Kalin in Kalifornien als Sammelklage eingereicht, welcher sich andere anschließen können. Bereits zuvor hatten zwei Apple-Store-Angestellte einen ähnlichen Versuch gestartet, der jedoch kaum Unterstützung fand. Apple beschäftigt weltweit mehr als 40.000 Arbeitskräfte in seinen Verkaufsstellen. Es bleibt nun abzuwarten, wie viele sich dem Bestreben Kalins anschließen werden. (via)

3 Kommentare

  • Gast

    Eine Körpervisite gibt es in anderen Branchen auch! Das müssen Piloten über sich ergehen lassen auf dem Weg zu Ihrem Terminal und soweit ich weiß ist es in Diamanten- Mienen in Afrika auch so. Die Frage ob das entlohnt werden soll wird dadurch nicht beantwortet aber ich halte die Anklage nicht für sehr aussichtsvoll. Ein AN bekommt das Umziehen ( Anlegen und Ablegen von für den Job spezifischer Kleidung) leider auch nicht bezahlt. ich drück den Apple Angestellten die Daumen. Viellicht wird Apple unter dem Druck der Öffentlichkeit etwas ändern.

    15. Okt 2013 | 9:18 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Du möchtest doch nicht diamantenschürfen in Afrika mit arbeiten im Apple store vergleichen :O
    Dass die schürfer nicht ganz richtig behandelt werden, ist klar. Aber viele von denen sind eh Zwangsarbeiter, die sich keine Gedanken um Vergütung ihrer Visiten machen.
    Und Apple ist doch die wertvollste Firma der Welt, da ist so ein Umstand wie dieser hier gleich doppelt schlimm meiner Meinung nach.

    15. Okt 2013 | 12:11 Uhr | Kommentieren
  • Thomas506

    Bei Rewe geht die Zeit weg für Kasse abrechnen und warten vor der Tür nach Feierabend. Bei privaten Rewe werden die Überstunden aber nicht verrechnet oder auf das Freizeitkonto geschrieben.

    15. Okt 2013 | 12:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen