Apple patentiert 3D Desktop-Bedienung mit Neigungssteuerung

| 6:05 Uhr | 1 Kommentar

Das amerikanische Patentamt ermöglicht die Einsicht in ein weiteres bewilligtes Patent von Apple, welches eine Cover Flow inspirierte Desktop Oberfläche veranschaulicht. In der Patentschrift “Browsing and interacting with open windows“ behandelt Apple die Darstellung und Bedienung einer zwei- und dreidimensionalen Benutzeroberfläche.

3D Desktob Patent

Laut der Beschreibung soll es dem Benutzer ermöglicht werden den Computer zu neigen um eine dreidimensionale Desktop-Oberfläche zu erhalten. Ein konventioneller Desktop zeigt zweidimensionale Fenster und Icons auf einer flachen Oberfläche. Ein Klick auf ein Fenster bewegt dieses in den Vordergrund und steht dem Nutzer aktiv zur Verfügung. Da das Fenster oder Icon für die Auswahl nicht komplett verdeckt sein darf, beschränkt die Bildschirmgröße den zur Verfügung stehenden Platz. Ein 3D Desktop würde hingegen eine weitere Ebene erschaffen, um verdeckte Bedienungselemente in der Tiefe erreichbar zu machen. Um diese Ebene den Nutzer anzubieten könnte das Betriebssystem situationsabhängig zwischen einer 2D und 3D Ansicht umschalten.

In einer “flachen“ Ansicht kann das traditionelle Arbeiten wie gewohnt erfolgen, wobei in der dreidimensionalen Ansicht der Inhalt in einer Cover Flow ähnlichen Ansicht bedient werden kann. Laut Apple ist in diesem Modus nicht nur eine Interaktion mit der Maus und Tastatur vorgesehen, sondern auch eine Neigungssteuerung vorstellbar. Die Neigung in eine bestimmte Lage würde beispielsweise den Blickwinkel auf die Desktop-Elemente ändern und verborgende Fenster oder Icons zum Vorschein bringen. Da das Drehen oder Schwenken eines iMacs an physikalische Grenzen stoßen dürfte, wäre auch eine Perspektiven-Änderung durch eine Tastenkombination oder Geste denkbar.

Obwohl im Ansatz eine ähnliche Technik mit dem “Parallax Effekt“ aus iOS 7 von Apple umgesetzt wurde, ist es ungewiss ob eine Cover Flow 3D Interpretation in zukünftige OS X Versionen angeboten wird. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • OkAy

    So etwas gibt es doch schon längst als Windows Programm. Dabei wird der Desktop zu einem 3D Raum und Icons, kleine Programme, Dateien können an den 5 Seiten des Raumes „abgepinnt“ werden. Den genauen Namen des Programms habe ich leider vergessen.

    16. Okt 2013 | 15:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen