iFixit zerlegt das neue 15“ MacBook Pro mit Retina Display

| 9:50 Uhr | 3 Kommentare

Vergangenen Dienstag hat Apple in Form von Phil Schiller das neue MacBook Pro mit Retina Display (Ende 2013) vorgestellt. Im Vergleich zum Vorgängermodell unterscheiden sich die neuen Geräte minimal beim Design (das 13“ Modell Modell wurde etwas dünner und leichter, das 15“ Modell blieb unverändert). Aus technischer Sicht setzt Apple bei den neuen Modellen auf Intel Haswell Prozessoren, neue Grafikchips, 802.11ac WiFi, eine verbesserte FaceTime HD Kamera, schnelleren PCIe SSD-Speicher und Thunderbolt 2.

ifixit25102013_1

Kaum vorgestellt, gucken die Reparaturexperten von iFixit in alter Tradition ins Gehäuse und auf die verbauten Komponenten. Dieses Mal ist das 15“ MacBook Pro mit Retina Display auf dem Seziertisch gelandet.

iFixit hatte gehofft, dass sich die Leichtigkeit bei der Reparatur im Vergleich zum Vorgängermodell verbessert hat. Da Apple beim rMPB allerdings in erster Linie auf die Kompaktheit Wert gelegt hat, musste diese Hoffnung schnell begraben werden.

Schraube für Schraube hat sich iFixit vorgekämpft und dabei ein paar Veränderungen zum Vorgänger erwartungsgemäß entdeckt. So setzt Apple neuerdings nicht mehr auf SATA sondern PCIe für die Anbindung der SSD-Festplatte. Die neue 802.11ac WiFi Einheit, die Intel Haswell Prozessoren, Bluetooth 4.0 Chip, der Ram, Grafikeinheit und Co. konnte iFixit freilegen.

ifixit25102013_2

Beim neuen Modell setzt Apple auf ein einzelnes Kühlungspad, da die GPU und CPU näher beieinander liegen und der Kopfhöreranschluss ist neuerdings direkt mit dem Logic Board verbunden.

Aus Reparatursicht ist das neue MacBook Pro mit Retina Display laut iFixit eine Katastrophe. Kaum eine Komponente kann problemlos getauscht und ersetzt werden. Ihr solltet euch somit genau keim Kauf Überlegen, auf welche Komponenten ihr setzen wollt. Nachrüsten ist nicht. 1 von 10 Punkten gibt es seitens iFixit für die Reparaturmöglichkeit.

Hier findet ihr das MacBook Pro im Apple Online Store

Kategorie: Mac

Tags: ,

3 Kommentare

  • 50Hertz

    Was macht den Apple, wenn ich das Macbook reklamiere? Mir ein Neues geben, wie sie auch Iphones raushauen?

    26. Okt 2013 | 12:51 Uhr | Kommentieren
    • DG

      Kommt immer ganz auf den Schaden druaf an, aber die ersten male werden sie es eigentlich immer reparieren, wenn es nach mehr maligen tauschen der Fehler nicht behoben werden konnte, tauschen sie es in der Regel komplett aus.

      26. Okt 2013 | 13:53 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Entweder das (eher unwahrscheinlich), oder es wird repariert. Ist ja schließlich nicht unmöglich, und das richtige Werkzeug haben die ja mit Sicherheit, wenn auch nicht das von iFixit 🙂

      26. Okt 2013 | 13:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.