Tim Cook über iPad mini 2, neue Produktkategorien und iPhone 5C

| 11:03 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern Abend liegen die Zahlen auf dem Tisch. Am späten gestrigen Abend hat Apple seine Zahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert und dabei Umsatz, Gewinn, Verkaufszahlen etc. bekannt gegeben. Im Anschluss fand der sogenannte Conference Call statt, bei dem Analysten Tim Cook und Peter Oppenheimer Fragen stellen konnten. Ein paar interessante Aussagen sind dabei zusammen gekommen.

Im fiskalischen Q4/2013, welches die Monate Juli, August und September 2013 umfasst, konnte Apple bei einem Umsatz von 37,5 Milliarden Dollar einen Gewinn von 7,5 Milliarden Dollar verbuchen. Dabei verkaufte das Unternehmen unter anderem 33,8 Millionen iPhones, 14,1 Millionen iPads und 4,6 Millionen Macs.

ipad_mini2

Im anschließenden Conference Call wurden ein paar interessante Themen aufgegriffen. So wurde Apple CEO Tim Cook unter anderem auf das kommende iPad mini 2 mit Retina Display angesprochen und gefragt, wie es mit der Verfügbarkeit aussehen wird. Cook bestätigte nochmals, dass das iPad mini 2 im Laufe des Novembers auf den Markt kommen wird. Wir persönlich rechnen mit der zweiten November-Hälfte, eher später als früher.

Cook gab an, dass man zwar wisse, wieviele iPad mini 2 man bis dahin produzieren könne, die Nachfrage der Kunden könne jedoch nicht exakt eingeschätzt werden. Es ist ungewiss, ob Apple die Nachfrage zum Verkaufsstart stillen kann. Immerhin sei das Retina Display das Feature, welches Kunden am meisten gefordert haben. Demnach kann von einer hohen Nachfrage ausgegangen werden.

Tim Cook wurde zudem auf seine Aussagen von April 2013 angesprochen, bei der er neue Produkte und neue Produktkategorien für Herbst 2013 und das kommende Jahr 2014 angedeutet hat. Ein wenig ausweichend antwortete er, dass Apple überzeugt davon sei, dass man eigenen Fähigkeiten bei der Software, Hardware und Services nutzen kann, um großartige Produkte in Kategorien zu entwickeln, in denen Apple bislang nicht präsent ist. „Wir sind sehr zuversichtlich“, sagte Cook.

iphone5c_test1

Auch wurde der Apple CEO auf das iPhone 5C und die Preisgestaltung angesprochen. Das iPhone 4S sei das Einsteiger-iPhone, Das iPhone 5C das Mid-Range iPhone und das iPhone 5S im High-End Segment anzusiedeln. In allen drei Segmenten will Apple wachsen. Das iPhone 5C sei nie als Einsteiger- oder Billig-iPhone gedacht gewesen.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen