Ampya: die App für alle mobilen Musikfans

| 6:11 Uhr | 2 Kommentare

Musik hören, überall, wohin einen die Füße tragen? Vor langer Zeit machte dies bereits der Walkman möglich, mit dem Discman und schließlich dem MP3-Player wurde die tragbare Plattensammlung noch revolutioniert. Seitdem die Smartphones jedoch fast in jeder Handtasche liegen, gesellt sich eine weitere Möglichkeit hinzu: die Musik-Apps. Sie greifen auf komplette Datenbanken zurück, gewähren die Erstellung unzähliger Playlists und wer es wünscht, kann die neueste Musik gleich noch kaufen. So auch  Ampya die Musik-App.

ampya1

Was ist Ampya?
Hinter Ampya verbirgt sich ein Streamingdienst, mit dem Musik auf Wunsch direkt auf das Smartphone gestreamt wird. Doch nur bei Musik macht der Anbieter der App nicht Halt. Ebenso sind die neuesten Musikvideos und Interviews erhältlich und können bequem auf dem Smartphone eingesehen werden. Alles, was Nutzer für die Nutzung benötigen, ist eine App, die es sowohl für iOS-Geräte als auch für Android-Pendants. Das Angebot von Ampya unterteilt sich in drei verschiedene Versionen.

Die komplett kostenfreie Variante wird von Werbung unterstützt, kann aber zumindest auf dem Smartphone nicht genutzt werden. Auch die Premium-Variante steht mobil nicht zur Verfügung, beinhaltet aber keine Werbung. Wer immer und überall auf die Videos, Songs und eigene Playlists zurückgreifen möchte, bekommt für einen Monatsbeitrag von 9,99 Euro die Version Ampya Premium Plus, die vor Abschluss sogar dreißig Tage lang kostenlos getestet werden kann.

ampya2

Große Musikdatenbank aus jedem Bereich
Ampya streamt insgesamt eine Auswahl aus über 20 Millionen Songs, bietet fast 60.000 einzelne Musikvideos an und stellt 100.000 Radiosender bereit. Nutzer entscheiden selbst, ob sie auf den simplen Streamingdienst zurückgreifen, oder ob sie sich über die App ein eigenes Musikregal anlegen möchten. Dieses würde dann natürlich nur die Lieblingssongs beinhalten und kann in verschiedene Playlists unterteilt werden. Mit einem einzigen Klick lassen sich Lieder löschen und hinzufügen, sodass die List stets auf den aktuellen Geschmack abgestimmt werden kann. Diese Möglichkeit besteht übrigens auch bei der PC-Version des Anbieters. Insgesamt stellt Ampya eine sinnige Alternative zu den weiteren Streaming- und Musikplattformen dar, aus denen Smartphone-Nutzer bereits wählen können.

Ampya gesellt sich beim Musikstreaming zu anderen Anbietern wie Napster oder Spotify. Als Alleinstellungsmerkmal unter den Streaming-Anbietern ist der große Bestand an Musikvideos zu nennen. Ampya App laden und einfach 30 Tage kostenlos testen.

Kategorie: App Store

Tags: ,

2 Kommentare

  • Markus

    Die Infos sind sehr vollständig und der Text ist gut geschrieben.
    Aber: Ist das ein redaktioneller Beitrag oder hat Pro7Sat1 das vorgeschrieben? Im letzteren Fall müsste das gekennzeichnet werden, was auch den Lesern gegenüber fairer wäre…

    31. Okt 2013 | 8:07 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    @markus
    Dass der Text vorgegeben wurde, ist ja fast klar. Werbung. Wie fast 60 Prozent dieser Seite.

    31. Okt 2013 | 13:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen