OS X Mavericks: Umgebungslichtsensor für Ruhezustand mitverantwortlich

| 16:32 Uhr | 3 Kommentare

OS X Mavericks ist bereits seit einigen Tagen als kostenloser Download im App Store verfügbar. Über 200 Neuerungen bewirbt Apple und macht darüberhinaus auf neue Kerntechnologien aufmerksam, die sich OS X 10.9 zu Nutze macht. Apple hat sein Augenmerk bei OS X Mavericks unter anderem auf die Akkulaufzeit gelegt. Erste Tests zeigen, dass der Hersteller aus Cupertino damit sehr gute Ergebnisse erzielt hat. So konnte die Akkulaufzeit des MacBook Air von bis zu 12 Stunden auf bis zu 16 Stunden gesteigert werden.

osx_mavericks

Der Ruhezustand des Macs kann automatisch nach einem bestimmten Zeitintervall oder manuell aktiviert werden. Bislang beobachte das System den Anwender dahingehend, ob per Tastatur, Maus oder Trackpad eine bestimmte Eingabe gemacht wurde. War dies nicht der Fall, so wurde nach einer bestimmten Zeit der Ruhezustand aktiviert, um Strom zu sparen.

Mit OS X Mavericks nutzt Apple zusätzlich den Umgebungslichtsensor, um die Entscheidung zu treffen, ob das System zum Schlafen geschickt wird oder nicht. Urspünglich war die FaceTime HD Kamera des Macs in Verdacht, den Nutzer zu beobachten und falls dieser nicht vor dem Rechner sitzt, den Ruhezustand zu aktivieren.

Verschiedene Tests (Abkleben der Kamera) haben jedoch gezeigt, dass der Umgebungslichtsensor und nicht die FaceTime HD Kamera für das neue Features unter OS X 10.9 verantwortlich ist. Euer Mac registriert verschiedene Lichtveränderungen vor dem Mac und interpretiert diese entsprechend im Hinblick auf den Ruhezustand. Bewegt sich ein Anwender vor dem Mac, macht jedoch keine Angaben per Tastatur, Maus etc., so wird nicht zwangsläufig der Ruhezustand aktiviert. (via)

3 Kommentare

  • Benjamin

    Eine Frage zum Update.
    Wenn ich mir jetzt bei einem Reseller einen Mac kaufe, der aber noch Mountain Lion installiert hat, werde ich ja sicherlich auch kostenlos auf Mavericks updaten können. ABER: Was ist mir iWorks?
    Bei Apple heißt es beim Up-To-Date Programm:
    „Wenn du deinen Mac ab 22. Oktober 2013 gekauft hast, sende deine Up-to-Date Anfrage innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf, um dich für das Up-to-Date Programm zu qualifizieren.
    Kunden, die einen Mac zwischen dem 1. und 21. Oktober 2013 gekauft haben, können sich bis zum 21. November 2013 beim Up-to-Date Programm registrieren.“
    Gilt das nur für direkt bei Apple gekaufte Macs?
    Es wäre schade, wenn ich iWorks nicht kostenlos laden könnte, weil z. B. nicht das Datum MEINES Kaufs zählt, sondern das Datum an dem der Reseller den Mac von Apple gekauft hat und dieser nicht in den Zeitraum fällt.

    03. Nov 2013 | 19:06 Uhr | Kommentieren
    • Danzer

      Spielt keine Rolle, ob du den Mac bei Apple direkt oder bei einem Reseller gekauft hast.

      03. Nov 2013 | 19:35 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Danke für die schnelle Antwort.

        03. Nov 2013 | 19:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen