Apple bereitet Safari, Mail, Remote Desktop und iBooks Update für OS X Mavericks vor

| 18:46 Uhr | 5 Kommentare

OS X Mavericks ist seit einigen Tagen auf dem Markt und läuft größtenteils problemlos. In der ein oder anderen Applikation zeigen sich jedoch Fehler, die Apple schnellst-möglich nachbessern muss und will. Bereits vor ein paar Tagen haben wir euch von einem zukünftigen Mail-Update für OS X 10.9 berichtet.

osx_mavericks

Nun gibt es jedoch Hinweise auf Updates weiterer Programmteile. Diese sollen die Leistung und Stabilität verbessern und Bugs beseitigen. Wie verschiedene Apple interne Quellen berichten, arbeitet Apple nicht nur an einem Mail-Update, sondern auch an einer Aktualisierung von Safari, Remote Desktop und iBooks.

iBooks Version 1.0.1 wird verschiedene Busfixes und Verbesserungen bei der Leistung und Stabilität beinhalten. Welche Veränderungen Safari 7.0.1 mit sich bringen wird, hat Apple intern noch nicht bekannt gegeben. Der kleine Versionssprung deutet ebenso auf Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen. Der Remote Desktop Client (Version 3.7.1) wird auch kleinere Verbesserungen mit sich bringen.

mail_update_pre

Es scheint, dass Apple das Mail-Update als separates Update bereit stellen wird (Mail Update for Mavericks 1.0). In den Release-Notes heißt es „Dieses Update verbessert die Stabilität und Kompatibilität mit Gmail, dies beinhaltet Fehlerbehebungen für Nutzer mit individuellen Gmail-Einstellungen.“. Das Update dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ob die anderen Updates auch separat oder als Bestandteil von OS X 10.9.1 verteilt werden, ist nicht bekannt.

5 Kommentare

  • Tim

    Ich möchte such wieder eine lokale Sync meiner Kontakte über iTunes haben…..

    04. Nov 2013 | 21:02 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    *auch

    04. Nov 2013 | 21:03 Uhr | Kommentieren
  • boglott

    Das vermisse ich auch wirklich und ich hab‘ mir mit einem lokalen CalDAV/CardDAV Server einen Behelf gebastelt. Und das wirklich mühsame ist, das Apple das in voller Absicht gemacht hat, und nicht als Versehen.

    04. Nov 2013 | 21:36 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Ja, leider…
    Da haben sie echt abzüge in der Wertung bei mir erhalten.
    Werde sobald ich Zeit hab nen Raspi aufsetzten…
    Danke Apple.

    04. Nov 2013 | 22:49 Uhr | Kommentieren
  • K. Meinrad

    Und hoffentlich repariert Apple auch bald den verbuggten VPN-Server. Echt peinlich dieser Fehler, zumal das kein Minur-Bug ist und bei vorherigen Versionen VPN-Server problemlos liefen.

    05. Nov 2013 | 17:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen