iOS 8 Konzept zeigt erste Ideen

| 13:41 Uhr | 14 Kommentare

ios8_konzept1

iOS 7 ist gerade mal sechs Wochen verfügbar und wir müssen uns nach wie vor ein wenig an das neue mobile Betriebssystem aus Cupertino gewöhnen. Wir reden nicht von den Features, dieses sitzen punktgenau (Ergänzung: Ja uns sind auch noch Bugs bekannt, die im System sind. Mit den Features sind wir jedoch soweit zufrieden), vielmehr ist die Optik gewölhnungsbedürftig. Wir gewöhnen uns jedoch täglich mehr daran. So ist es nun einmal bei größeren Änderungen.

Kaum steht iOS 7 als Download bereit, tauchen auch schon die ersten iOS 8 Konzepte auf. Diese setzen bei iOS 7 an und verbessern das System punktuell. Es geht um den Homescreen in Verbindung mit der Benachrichtigungszentrale und dem Kontrollzentrum. Designer Sangam Bhandari zeigt uns seine Vorstellung von iOS 8.

ios8_konzept2

In den letzten Jahren hat der Homescreen keine echten Veränderungen gebracht. Bhandari ändert dies und implementiert weitere Features direkt in den Homescreen. Was meint ihr?

Kategorie: iPhone

Tags: ,

14 Kommentare

  • Nils

    Völlig Panne.

    05. Nov 2013 | 14:26 Uhr | Kommentieren
  • Brokoli1

    Finde ich super, hat was!

    05. Nov 2013 | 14:27 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Das ist doch schon wieder so ein Versuch die Widgets auf iOS auf Teufel komm raus ins Gespräch zu bringen. Widgets braucht kein Mensch, und iOS 7 ist leider auch das erste mal, dass das mobile Betriebssystem nicht wirklich verbessert wurde. Ganz im Gegenteil.

    Positiv ist natürlich die Schnellfunktion um Wlan, BT, Flugmodus ein/auszuschalten, aber da hörts dann auch schon auf und diese Funktion werden die Meisten relativ wenig benutzen.

    Viel benutzte Apps wie der Kalender oder Fotos sind dagegen eine Katastrophe. Der Kalender ist einfach nur ein Witz und bei den Fotos findet sich doch kein Mensch mehr zu recht. Die „Momente“ hätten sie sich echt sparen können. Das regt mich so was von auf, dass ich nicht einstellen kann, dass automatisch die Alben aufgerufen werden sondern immer diese blöden Momente.. Das Design erinnert zudem leider an die quietschbunten iMac von 1998 von dem man sich eigentlich längst verabschiedet hat und „erwachsen“ geworden ist. Ein Rückfall in längst vergangene Tage. Schade.

    iOS 7 fehlt meiner Meinung nach die grade Linie und ist nicht mehr so intuitiv einfach zu bedienen wie es eigentlich immer war.

    05. Nov 2013 | 16:03 Uhr | Kommentieren
    • Walli

      Ist halt ne Geschmackssache ob einem das iOS gefällt. Das Schnellmenü nutze ich relativ oft, auch wegen der Taschenlampe, dem Fluog- sowie dem Sleep-Modus. Das Design ist meinem Geschmack nach bis auf dem Homescreen gelungen. Ich stehe da halt auf das Minimalistische und Weiße.
      Auch die neuen Kamerafunktionen sind der Hammer und sind bei mir fast täglich im Gebrauch. Ob es die Sachen nun in den Momenten speichert oder ich mir die Fotos danach in eigene Alben ziehe ist mir da eiegentlich egal. Ist halt ne Geschmacks- und Gewöhnungsfrage, keinesfalls aber ein Rückschritt.

      05. Nov 2013 | 17:00 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      @Sebastian

      „Positiv ist natürlich die Schnellfunktion um Wlan, BT, Flugmodus ein/auszuschalten, aber da hörts dann auch schon auf und diese Funktion werden die Meisten relativ wenig benutzen.“

      —> So ein Blödsinn. Genau diese Schnellfunktion habe ich mir schon immer für iOS gewünscht und ist für mich die einzige (!) nützliche Funktion die mit iOS7 eingeführt wurde, auch wenn noch ein Shortcut für Mobile Daten an/aus fehlt. Glaub mir, die Schnellfunktion nutzen so viele Leute in meinem Bekanntenkreis.

      05. Nov 2013 | 19:51 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      Sehe ich ähnlich. Das Design hat sich mit iOS7 in der Übersichtlichkeit NICHT VERBESSERT. Die einzigen Vorteile die mit dem neuen Design (Stück für Stück) sichtbar werden KÖNNTEN sind: Design-Skalierbarkeit (iOS Icons am 27″ iMac) …

      05. Nov 2013 | 20:22 Uhr | Kommentieren
  • Spollie

    Mir gehen die ganze Konzepte auf den Keks!

    05. Nov 2013 | 16:11 Uhr | Kommentieren
  • Irgendwer

    Ach herrje – da war wieder einmal einer am malen….

    Bringt lieber was mit Hand und Fuss das wirklich einen Mehrwert für mein Leben darstellt und nicht solche Luftschlösser, die sich per Definition nie Realität werden. Apple hat seine eigene Agenda und schaut nicht auf solche Hobby Arbeiten.

    Bringt besser was über Jailbreaks, die tatsächlich laufen und etwas bringen!
    Wann gibt es denn endlich den iOS7 Jailbreak???

    05. Nov 2013 | 16:35 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Sehe ich genauso…
    Danke für das Konzept, mein kleiner Neffe hat im Kindergarten übrigends auch was gemalt, dass könnte evtl. Auch ios8 sein^^

    Ernsthaft:
    ios 7 ist endlich mal was aus „einem Guss“ nicht so zerstückelt wie ios6…

    Mir (persönlich!) gefällt es prima. Ich nutze die sinnvollen Widgets regelmäßig, ebenso den Kalender (Outlook-Server) und und und…

    Ich finde das Konzept auch Nett, aber gerade vor ios7 gab es so viele, das reicht erstmal….
    😀

    Macerkopf macht trotzdem eine super Arbeit! Nur weiter so…

    05. Nov 2013 | 18:17 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    „Wir reden nicht von den Features, diese sitzen punktgenau, vielmehr ist die Optik gewölhnungsbedürftig.“
    Erde an Macerkopf – einmal runterkommen bitte 🙂
    Ich fang jetzt gar nicht mit den ungezählten Bugs in IOS 7 an , als Beispiel aber mal die Musik App :
    Compilations werden teilweise nicht mehr erkannt , keine Lösung
    Cover werden willkürlich entfernt oder aus dem Store dazugefügt , keine Lösung
    Komponisten werden für alle Tracks , also auch bei Popsongs angezeigt , nicht löschbar . Bei 5000 Tracks hat man dann 4500 „Komponisten“ .Kompletter Unfug da die ganze klassiche Mediathek zugemüllt ist .
    Die Sortierung unter Interpreten ist eine Zumutung , man muss sich durch alle Alben eines Künstlers mit allen Titeln und allen Covern durchscrollen .
    Usw.usw., es gibt noch ein gutes Dutzend weiterer Fehler alleine in dieser App , wer bitte denkt sich so einen Dreck aus bzw. wer gibt so etwas frei ?
    Und bevor jetzt einer ganz schlau sein möchte , in der iTunes Mediathek ist alles perfekt getaggt , alles ! erscheint richtig wie es sein soll . Und was macht Apple ?- richtig – gar nichts wie immer ..

    05. Nov 2013 | 18:52 Uhr | Kommentieren
  • Luca

    Das es jetzt schon wieder mit den Konzepten für folgende iOS Versionen anfängt geht mir schon wieder auf den Sack!! -.-

    05. Nov 2013 | 19:34 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Über gewisse Hobby-Konzepte gelangweilter, arbeitsloser Designer braucht ihr wirklich nicht zu berichten. Ich kann mich nicht erinnern, dass Apple JEMALS etwas auch nur ähnliches veröffentlich hat. Diese Konzepte interessieren nicht, es sei denn, sie sind von Apple selbst. 😉

    05. Nov 2013 | 23:12 Uhr | Kommentieren
  • Kiro23

    Immerhin weiß man nun, wie es Apple NICHT machen wird 😉

    und ja, iOS7 ist doch noch recht verbuggt.
    Mein 5s hat z.B. öfter mal eine „halbe Tastatur“ auf dem Lockscreen. Habt ihr das auch?

    06. Nov 2013 | 15:26 Uhr | Kommentieren
  • Uktheduke

    Leute kommt mal runter…
    Wenn euch die Konzepte so dermaßen aufregen, wieso schaut ihr sie euch dann überhaupt an???
    Zu iOS 7, jeder der hier anwesenden, wusste doch genau um die „bugs“ & das „design“.
    Habt ihr den upgrade gemacht um euch hinterher drüber aufzuregen???

    06. Nov 2013 | 16:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen