iPad Air unter Beschuss und im Falltest

| 5:55 Uhr | 4 Kommentare

Ihr kennt das Spiel. Kurz nach dem Verkaufsstart eines neuen iOS-Gerätes muss sich dieses meist in diversen extremen Tests beweisen. Was haben wir in der Vergangenheit schon alles erlebt? Mixer, Beschuss, Falltest etc. Kaum ist das iPad Air auf dem Markt, muss sich dieses Gerät natürlich auch beweisen. Ein echtes Gefecht ist es allerdings nicht, da das iPad Air keinerlei Chance hat.

Das erste Video zeigt, wie sich das iPad Air mit einem einem AirSoft MP7 Gewehr schlägt. Die anderen beiden Video zeigen „nur“, wie das iPad Air einen Falltest überlebt. (via)

Kategorie: iPad

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Joe

    Ein psychiatrische Untersuchung wäre durchaus angezeigt.

    05. Nov 2013 | 8:16 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Wenn er aus dieser Höhe auf den Kopf fallen würde, wäre dies vermutlich ohne Folgen. Wo nichts ist, kann nichts zerstört werden.

    05. Nov 2013 | 8:20 Uhr | Kommentieren
  • Jannik

    Das ist wirklich nicht mehr normal..

    05. Nov 2013 | 18:30 Uhr | Kommentieren
  • Stefan. K

    ich habe diese übertriebenen Droptests bis heute nicht verstanden. Wer erwartet von einem S55 AMG Mercedes wenn er aus 10m Höhe auf den Asphalt stürzt das er noch intakt ist ? Sicherlich ist es wünschenswert das ein Gerät sowas aushält, dann aber bitte mit dem nötigen Schutz, also auch dicker. Positiv finde ich das selbst bei Durchschüssen kein Akkubrand entsteht 😉 Also immer schön weiter testen;)

    05. Nov 2013 | 18:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.