Apple verteilt intern OS X 10.9.1 und OS X 10.9.2

| 9:14 Uhr | 0 Kommentare

Seit letztem Monat liegt OS X Mavericks als kostenloser Download im Mac App Store bereit. Build 13A603, so die Bezeichnung der finalen Version von OS X 10.9, bringt allerdings noch ein paar Bugs mit sich. Nun gibt es verstärkt Hinweise darauf, dass Apple fleißig an den ersten größeren Updates zu Mavericks arbeitet. Es heißt, dass Apple intern OS X 10.9.1 und OS X 10.9.2 fleißig testet.

osx_mavericks

Das erste größere Update zu Mavericks wird noch diesen Monat erwartet und dürfte die gröbsten Fehler in OS X 10.9 beseitigen. Unter anderem berichten Anwender von Problemen bei Mail und iBooks, hierfür testet Apple bereits intern kleinere Updates.

OS X 10.9.1 trägt den Beinamen „Board“, so eine Quelle und wird bereits an AppleCare Mitarbeiter verteilt. Apples Softwareteam tüftelt noch fleißig an dieser Version. Auch schon in der Testphase ist OS X 10.9.2. Diese Version trägt den Codenamen „Carve“ und beinhaltet weitere Bugfixes. Darüberhinaus könnte diese Version bereits kleinere Funktionserweiterungen an Bord haben. So brachten OS X 10.7.2 und OS X 10.8.2 ebenso kleinere Features-Neuerungen mit.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple das kommende OS X 10.10 Syrah an einen größeren Mitarbeiterkreis verteilt hat. Ca. 60 interne Builds sollen hier bereits erschienen sein. OS X 10.10 dürfte neben neuen Funktionen auch Designanpassungen mit sich bringen, um OS X und iOS näher zusammen zu bringen. Zudem ist „iOS in the Car“ in der Entwicklung und dürfte im kommenden Jahr Bestandteil eines iOS 7 Updates werden. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen