Apple erhöht Produktion des iPhone 5S, passt iPhone 5C Produktion an

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Laut C Technology wird Apple seine Bestellungen für das iPhone 5C weiter reduzieren, um der starken Nachfrage nach dem iPhone 5S nachzukommen, das anscheinend noch lange nicht in ausreichender Stückzahl hergestellt wird, um alle Interessenten bedienen zu können.

fiksu iphone

Somit haben die Zulieferer aus Südostasien die Herstellung des iPhone 5C heruntergefahren. Ein gutes Beispiel ist Pegatron: Hier soll die Stückzahl pro Tag von 320.000 Einheiten im Vormonat auf aktuell 80.000 gesenkt worden sein. Auch Foxconn stellt nur noch zwischen 8 und 9.000 iPhones 5C pro Tag her.

Wirklich überraschend ist diese Reaktion von Seiten Apples nicht, schon seit der Markteinführung im September hat sich ein deutlicher Vorsprung des iPhone 5S vor dem 5C herauskristallisiert und es war wohl nur eine Frage der Zeit, dass die Produktionsleistung umgestellt werden musste. Dass dieser Strategiewandel erste Früchte trägt, zeichnete sich in den letzten ein bis zwei Wochen anhand der deutlich gesteigerten Verfügbarkeit des iPhone 5S in den Apple Verkaufsstellen ab.

Eine Analyse der Marktforschungsagentur Fiksu gibt einen guten Überblick über die reale Nutzung von iPhone 5S und iPhone 5C, deren Verhältnis etwa bei drei zu eins liegt. Laut Fiksu belegt das 5S etwa 6,4 Prozent aller aktiven iPhones im Netz, das iPhone 5C nimmt nur 2,1 Prozent ein. Und der Abstand hat sich im Laufe des vergangenen Monats – wohl dank der gestiegenen Produktionszahlen – auch noch vergrößert: Im Oktober lag das Verhältnis erst bei zwei zu eins.

Ähnliche Zahlen liefert auch der chinesische Smartphonehändler D.Phone, der eine Relation von gegenwärtig fast vier zu eins angibt. Apple hat also erfolgreich auf die Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage reagiert – zum Vorteil aller Beteiligten, wie man wohl annehmen kann.

Nichtsdestotrotz sei darauf hingewiesen, dass Gerüchte aus der Zulieferkette immer mit Vorsicht zu genießen sind. Schon oft wurde starke Rückgänge bei der iPhone-Produktion prognostiziert und kurze Zeit später legte Apple Rekordverkaufszahlen hin. Apple wird auf die Nachfrage reagieren, daran ist kein Zweifel. Unbekannt ist jedoch auch, wieviele Geräte der Hersteller vielleicht vom iPhone 5C „auf Halde“ produziert hat, welche Märkte als nächstes mit welchen Gräten erschlossen werden und ob es eine Anpassung der Nachfrage hinsichtlich der verschiedenen verfügbaren Farben gibt. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen