Sony PlayStation 4: 1 Million verkaufte Einheiten am ersten Tag

| 15:15 Uhr | 2 Kommentare

Seit vergangener Woche Freitag lässt sich die Sony PlayStation 4 in den USA und Kanada zum Preis von 399 Dollar kaufen. Deutsche Kunden müssen sich noch ein paar Tage länger gedulden, ab dem 29. November wird das Gerät zum Preis von 399 Euro hierzulande bereit stehen. Amazon nimmt längst Vorbestellungen für das Gerät an. Nun hat Sony erste Verkaufszahlen zur PS4 bekannt geben.

playstation4

Wie der japanische Elektrokonzern am gestrigen Sonntag bekannt gegeben hat, konnte das Unternehmen am ersten Verkaufstag 1 Million PlayStation 4 in den USA und Kanada verkaufen. Bis zum Jahresende will Sony weltweit 3 Millionen Einheiten verkaufen.

Kein Verkaufsstart dieser Größenordnung ohne kleinere Zwischenfälle und so beklagt sich eine kleine Anzahl an Kunden über Probleme mit ihrer Konsole. Verschiedene Aussetzer sind zu verzeichnen. Laut Sony sind 0,4 Prozent und somit 4.000 Exemplare betroffen. Dies liegt laut Sony innerhalb der Erwartungen bei einem so großen Produktstart. Sehen wir genau so.

Zwischen dem US-Verkaufsstart und dem Europastart der PlayStation 4 schickt Microsoft die Xbox One am 22. November ins Rennen. Die Xbox One kann ebenso vorbestellt werden (499 Euro bei Amazon).

2 Kommentare

  • Quickmix

    Na dann! Meine kommt am 29.11. 🙂

    18. Nov 2013 | 15:18 Uhr | Kommentieren
  • JiYeon

    Wenn es die in weiss gäbe, hät ich direkt gekauft. Muss ich wohl warten bis wieder so limitierte Versionen kommen.

    18. Nov 2013 | 15:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen