iPhone Rücknahmeprogramm: Apple lockert Bestimmungen für Geräte mit Wasserschaden

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

Im August dieses Jahres startete Apple ein iPhone-Rücknahmepgroamm in den Apple Retail Stores. Das Programm sieht den Eintausch eines gebrauchtes iPhones vor, so dass Kunden sich zum reduzierten Preis für ein neues iPhone entscheiden können. Das Altgerät wird in Zahlung genommen und Anwendern zahlen weniger für ein Neugerät.

iphone_reuse

Nun gibt es eine erste Anpassung des Reuse and Recycle Programms, und zwar zugunsten des Kunden. An verschiedenen Stellen des iPhones hat Apple Indikatoren platziert, um einen möglichen Wasserschaden erkennen zu können. Ein solcher Indikator findet sich unter anderem im SIM-Kartenfach.

Bis dato war es so, dass ein iPhone mit Wasserschaden aus Apple Sicht keinen Wert im Rahmen des Rücknahmeprogramms hatte. Ab sofort bewertet Apple Geräte mit ausgelöstem Indikator als „normales“ Gerät ohne Wasserschaden. Dies bietet noch mehr Kunden die Möglichkeit, ihr Altgerät bei Apple einzutauschen und ein preislich reduziertes Neugerät zu erhalten. Diese Änderung betrifft nur das Rücknahmeprogramm in den Retail Stores vor Ort (derzeit nur in den USA und Großbritannien) und nicht das Online-Rücknahmeprogramm. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen