Samsung Galaxy Gear: 50.000 oder 800.000 Verkäufe bislang?

| 17:07 Uhr | 5 Kommentare

Mittlerweile ist es schon ein paar Wochen her, dass Samsung zusammen mit dem Galaxy Note 3 die Galaxy Gear vorgestellt hat. Neben einer handvoll positiver Reviews heimste die SmartWatch aus dem Hause Samsung in erster Linie negative Kritiken ein. Besonders das klobige Design und die kurze Akkulaufzeit von gerade mal 24 Stunden ernteten Kritik.

galaxy_gear

Fraglich ist, wieviele Einheiten Samsung bislang von der Galaxy Gear absetzen konnte. Viele Mobilfunkanbieter „verschenken“ die Uhr beim Kauf eines anderen Galaxy Gear Gerätes (z.B. Galaxy Note 3). Einem aktuellen Gericht zufolge, konnte Samsung gerade mal 50.000 Einheiten an Endverbraucher verkaufen. Dies wären seit Verkaufsstart zwischen 800 und 900 Einheiten pro Tag. Kennt jemand von euch einen Freund oder bekannten, der eine Galaxy Gear trägt? In den USA haben viele Käufer ihr SmartWatch sogar wieder zurück gebracht. Die Rede ist von einer Rückgabequote von 30 Prozent.

Ob dieser Bericht nun einen Samsung Offiziellen dazu verleitet hat, bekannt zugeben, dass Samsung 800.000 Einheiten verkaufen konnte, ist unbekannt. So lies Samsung nun verlauten, dass Galaxy Gear mit 800.000 Einheiten nun die weltweit beliebteste SmartWatch sei, und das zwei Monate nach Verkaufsstart. Samsung ist dafür bekannt, an Händler ausgelieferte Ware als verkaufte zu deklarieren. Wieviele von diesen 800.000 Gears noch in den Händlerregalen liegt, ist unbekannt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • Tobias

    Die 50.000 sind die Verkäufe in Südkorea.

    800.000 weltweit !

    19. Nov 2013 | 18:10 Uhr | Kommentieren
  • Felix

    800.000 verkauft und davon 30% zurück gegeben also nur 560000 verkauft und das in 2 Monaten mehr kann ein innovatives Produkt gar nicht flopen. Und dann sowas auch noch am beliebstesten nennen?! Ich frag mich was die PR Leute von Samsung den ganzen Tag machen aber gute PR nicht wirklich…

    19. Nov 2013 | 19:35 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    @FELIX
    die 30 Prozent waren eine temporäre Quote nur in den Usa und ausschliesslich bei Bestbuy, vermutlich durch anfängliche Kompatibilitätsprobleme.
    ALSO bisher gibts keine, die sich besser verkauft und das in 2 Monaten.

    19. Nov 2013 | 20:16 Uhr | Kommentieren
    • John

      In einem anderen Bericht ist den 30% aufgefallen, dass die Smartwatch mit ihrem Handy gar nicht funktioniert. Ist schon klar, wieso man da drüben keine Hunde in die Mikrowelle stecken darf laut Bedienungsanleitung und eine Anleitung zum Essen von Erdnüssen im Flugzeug hat…

      19. Nov 2013 | 20:55 Uhr | Kommentieren
  • Matthias

    Ich finde die Berichterstattung teilweise zu negativ. Habe die Uhr selber und sie funktioniert tadellos mit meinem s4 Mini. Nach dem update gehen auch fast alle Benachrichtigungen. Etwas schade das ein tolles Produkt so zerredet wird.

    21. Nov 2013 | 12:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen