iPhone zu Android: Eric Schmidt will Apple-Anwender konvertieren

| 13:15 Uhr | 13 Kommentare

eric_schmidt_convert

Der ehemalige Chef und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende von Google will Apple-Anwender konvertieren und vom iPhone auf Android-Smartphone bringen. Zu diesem Zweck hat er in seinem Google+ Account eine ausführliche Anleitung geschrieben. Gleichzeitig serviert er die aus seiner Sicht passenden Argumente.

Viele meiner iPhone-Freunde wechseln zu Android. Die jüngsten High-End Modelle von Samsung (Galaxy S4), Motorola (Verizon Droid Ultra) und das Nexus 5 (für AT&T, Sprint und T-Mobile) haben bessere Displays, sind schneller und haben eine deutlich intuitivere Benutzeroberfläche. Sie stellen ein tolles Weihnachtsgeschenk für iPhone-Nutzer dar.

Während Eindrücke zur Display und zur Benutzeroberfläche stark subjektiv sind (beim Display kommt es nicht nur auf die Auflösung an), zeigen die jüngsten Benchmark-Test deutlich, wie stark der neue A7-Chip beim iPhone 5S ist.

Schmidt vergleicht den Wechsel vom PC auf den Mac mit dem Wechsel vom iPhone zu Android. Er spricht von 80 Prozent Marktanteil bei Android, und dann dieser Vergleich? War es beim PC mit über 90 Prozent Marktanteil nicht genau andersherum? Anschließend folgt eine ausführliche Anleitung, wie Eric Schmidt sich den Umstieg vom iPhone auf Android-Geräte vorstellt.

Zudem empfiehlt Schmidt noch den Wechsel von Safari zu Chrome, da der Google Browser deutlich sicherer und besser sei. Kurzum: Klappern gehört zum Handwerk.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

13 Kommentare

  • Oli

    Ich lach mich schlapp….schneller????….hahah! Der Quad-Core vom S4 hat nichtmal die Leistung vom Dual Core iPhone 5. Alle hängt und reagiert langsam. Besseres Display? Ist mir noch nicht aufgefallen. Das iPhone hat die besseren Weißwerte…ja das ist mir aufgefallen! Intuitiv? Ähhh ja….Google und Samsung stehen sich gegenseitig im Weg…Beispiel S4. Das ist Intuitiv….gerade für den Benutzer…der mit zig App´s erschlagen wird….und für Google und Samsung getrennte Kalender App´s verwenden muss…damit die Einträge auch gesichert werden…! Das ist mal wieder so ein sinnos Versuch…gib auf Junge…und sieh es ein….

    25. Nov 2013 | 13:45 Uhr | Kommentieren
    • DG

      Genau, dazu kommt noch das Safari viiel besser ist als Chrome oder auch Firefox, aber Safari 7 ist ja momentan nur für Mac verfügbar..

      25. Nov 2013 | 13:54 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Außerdem ist Safari 7, je nach Benchmark, z.B. mit BrowserMark 2.0, der mit Abstand schnellte Browser.

        25. Nov 2013 | 23:00 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Leute entspannt euch.
    Dass das iPhone besser als die von ihm genannten Geräte ist, weiß der Schmidt auch. Sonst würde er sowas nicht schreiben 😉

    25. Nov 2013 | 14:02 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Immer dieses iPohne (Hardware) zu Android (Software). Müsste doch eher iOS zu Android heißen. Oder iPhone zu ….naja 1 von den tausenden Geräten die meist nicht die neueste Software installieren können. 😉

    25. Nov 2013 | 14:11 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Genau….ich sag nur Galaxy S3, das immer noch mit Android 4.1.2 hantiert…während 4.4 schon draussen ist und 4.3 war schon draussen und ist wieder zurückgezogen worden. Sieht SO ein Benutzererlebnis aus???Sicher nicht….

      25. Nov 2013 | 15:07 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Hahahaha. Der ist ja lustig. Erstmal „der Wechsel von iPhone zu Android ist, wie PC zu Mac“ … da sollte man schon mal nachdenken. Und dann muss er mir mal zeigen, wo Android intuitiv ist, das wäre ja mal ne Sensation. Dann zählt er noch schrottige Geräte auf und damit will er wen überzeugen? Sich selbst vielleicht^^. Ich glaub die Mitarbeiter von Google werden nicht umsonst mit dem Bus nachhause gefahren 😀

    25. Nov 2013 | 14:22 Uhr | Kommentieren
  • lulu

    Leute, seht es ein! Joghurt hat keine Gräten!!!

    25. Nov 2013 | 15:13 Uhr | Kommentieren
    • IWeiss

      Naja, die werden nichts unversucht lassen, und es gibt bestimmt genug D…… die drauf reinfallen

      25. Nov 2013 | 17:08 Uhr | Kommentieren
  • altezza69

    Sollte Apple morgen beschließen, das iPhone und iOS aufzugeben, würde ich eher notgedrungen zu Microsoft und Windows mobile wechseln, als zu diesem chaotischen Sammelsurium von Soft- und Hardwarefragmenten. Ist schon traurig wenn der Nutzer eines Galaxy S4 auf einem HTC One trotz identischer Betriebsysteme so gar nix mehr findet.

    25. Nov 2013 | 17:54 Uhr | Kommentieren
  • berlinknipser

    Laßt ihm doch die Freude! Wen sollte es gelingen mich zu konvertieren? Eric Schmidt? Mit Sicherheit nicht! Ist doch aber eine unterhaltsame Angelegenheit, oder?

    25. Nov 2013 | 18:01 Uhr | Kommentieren
  • Maverick

    Immer dieses Android gebashe von Leuten die noch nie mit Purem Android gearbeitet haben…
    Es gibt auch Personen die iOS gut finden, aber auf Grund der Einschränkungen zu Android greifen müssen. Ja, ich bin Androidnutzer seit 3 Jahren und habe gleichzeitig Apple Geräte zu Hause. U.a. MBP, iPad, iPhone, wobei die letzten beiden meiner besseren hälfte gehören.
    Android ist nicht schlechter als iOS, es ist etwas anderes. Ich für meinen Teil kann nicht auf die Datenübertragung über USB verzichten und das Dateisystem. Firmenlaptops unterstützen kein WLAN und kaum downloads, iTunes kann man auch nicht drauf installieren, da bleibt oft nur der weg über mein Nexus 4.
    Die Update und performance Probleme resultieren nach meiner Erfahrung fast ausschließlich durch die Herstelleranpassungen. Ich kann nur über mein N4 sprechen, aber das ist in Sachen Geschwindigkeit keinem iPhone unterlegen, keine ruckler, keine langen ladezeiten und das zum halben preis eines iPhones.
    Dennoch ist das iPhone ein Spitzengerät! Bei der Verarbeitung kommt da fast nichts auch nur annähernd ran und was iOS aus der Hardware rausholt ist unglaublich! Ich habe auch schon mehreren Leuten geraten sich eher ein iPhone als ein android gerät zu holen, da die Bedienung doch sehr viel einfacher ist, zumindest, wenn man nicht schon so an android gewöhnt ist wie ich (ich suche immer den zurück und Multitasking button) 🙂
    Mal schauen, wenn’s mal große displays (ab 4,7″) und die Einschränkungen mit der Datenübertragung irgendwann nicht mehr geben sollte wird’s auch bei mir vielleicht ein iPhone.

    25. Nov 2013 | 19:11 Uhr | Kommentieren
  • John

    ich würde bei so einem Geschenk es so machen wie der Junge neulich in der amerikanischen Talkshow. Dankend ablehnen, weil ich vor habe etwas besseres zu erwerben 🙂

    25. Nov 2013 | 21:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen