Apple Stores in den USA für 11 Prozent aller US-Mobiltelefon-Verkäufe und 25 Prozent aller iPhone-Verkäufe verantwortlich

| 12:19 Uhr | 0 Kommentare

Einer aktuellen Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners zufolge, sind die Apple Stores in den USA für 11 Prozent aller US Mobiltelefon-Verkäufe verantwortlich. Gleichzeitig entsprechen die Verkaufszahlen 25 Prozent aller iPhone-Verkäufe in den USA.

cirp26112013

Die Analysten von CIRP haben die Mobiltelefonvertriebswege in den USA analysiert. Dabei haben sie festgestellt, dass der Schlüssel zum Erfolg über die Mobilfunkbetreiber (AT&T, Verizon- T-Mobile USA, Sprint etc.) führt. Zwei Retail-Stores sind ebenso Schwergewichte beim Mobiltelefon-Vertrieb. Die Rede ist von Apple und Best Buy.

Während Apple wie eingangs erwähnt 11 Prozent aller Mobiltelefone in den USA verkauft (hier werden logischerweise nur iPhones gezählt), kommt Best Buy auf 13 Prozent. Dabei verkauft Best Buy zahlreiche Modelle und kooperiert mit allen großen Mobilfunkbetreibern in den USA.

Target, Walmart und Costco tragen gemeinsam 12 Prozent zu den Verkäufen bei. Die Mobilfunkbetreiber sorgen für 57 Prozent der Verkäufe, von denen Verizon das größte Stück vom Kuchen abbekommt.

Blickt man nur auf die iPhone-Verkaufszahlen, so vertreiben die Apple Store 25 Prozent aller Einheiten.AT&T trägt 21 Prozent der iPhone-Verkäufe bei und Verizon blickt auf 18 Prozent. Best Buy verbucht 13 Prozent der iPhone-Verkäufe und Sprint sowie Amazon kommen je auch 5 Prozent. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen