PrimeSense-Übernahme: Apple will Karten-App verbessern

| 22:21 Uhr | 0 Kommentare

PrimeSense

Nachdem es zunächst nur Gerüchte waren, bestätigte Apple vor wenigen Tagen die Übernahme des 3D Bewegungssteuerungs-Spezialisten PrimseSense. Ca. 360 Millionen Dollar soll Apple für die Übernahme hingeblättert haben. Die Übernahme löste Spekulationen aus, in welches Produkt Apple die gekaufte Technologie (PrimeSense ist u.a. für die Original Kinect Technologie verantwortlich) integrieren können. Nutzt Apple PrimeSense zur Steuerung eines iTV?

Nun meldet sich mit Jessica Lessin eine ehemalige Wall Street Journal Mitarbeiter zu Wort, die in den letzten Wochen immer mal wieder gute Apple Insiderkenntnisse nachgewiesen hat. Ihren Informationen zufolge möchte Apple die gekaufte Technologie nutzen, um die eigene Karten-App zu verbessern. Unternehmen wie Matterport, die Kameras für 3D Kartenaufnahmen anbieten, setzen auf PrimeSense Chips.

Wie wir bereits wissen, hat Apple vor einiger Zeit WiFiSLAM und somit einen Indoor GPS-Spezialisten übernommen, um im Kampf mit Google nicht ins Hintertreffen zu geraten. Apple könnte zukünftig die PrimeSense Technologie nutzen, um Indoor 3D-Aufnahmen anzufertigen und die eigene Karten-App aufzuwerten.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen