Touch ID: Apple reicht umfangreiches Patent ein

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem die Touch ID Technologie schon mehrfach in Apples Patenten behandelt wurde, gesellt sich nun ein weiterer Patentantrag hinzu. In dem Patent beschreibt Apple, wie der weitere Einsatz von dem Fingerabdrucksensor aussehen könnten. Laut dem im Mai 2013 eingereichten Dokument soll der Funktionsumfang von Touch ID stark zunehmen. Der Scanner könnte in Zukunft nicht nur für die Authentifikation des Benutzers verwendet werden, sondern auch für die Manipulation von Inhalten auf dem Display dienen.

Patent Touch ID 1

In einem Beispiel beschreibt Apple, wie eine Fingerbewegung auf dem Sensor eine Scrollbewegung auf einer Landkarte in Maps auslösen könnte oder eine nach oben geführte Geste, das Multitasking-Menü aktiviert.

Ähnlich wie schon in einem vergangenen Patent, stellt sich Apple einen Touch ID Sensor vor, der auch auf den ausgeübten Druck des Fingers reagiert. Weiterhin wird ein Gast Modus erläutert. So begrenzt das System die Rechte eines unbekannten Benutzers, z.B. auf die eingeschränkte Verwendung des Safari-Browsers. Diese Lösung ersetzt zwar noch keine Multi-User-Unterstützung, zeigt jedoch, dass die Einteilung von verschiedenen Nutzer-Profilen von Apple behandelt wird.

Patent Touch ID 2

Die Möglichkeiten mit einem kleinen Bedienelement, wie dem Touch ID Sensor, sind begrenzt. Aus diesem Grund erwägt Apple auch die Verwendung des Displays als Touch ID Eingabemedium. Vorstellbar ist auch die Unterscheidung der einzelnen Fingerkuppen. Die damit resultierenden Möglichkeiten sind vielfältig, da jeder Finger abhängig von der Geste eine bestimmte Funktion ausführen könnte.

Wie bei Patenanträgen üblich, wird nicht jede Idee und Vorstellung tatsächlich umgesetzt. Oft sind diese jedoch ein Wegweiser für zukünftige Projekte und zeigen in welche Richtung eine Firma ihr Produkt entwickelt. Betrachtet man das 612 Seiten starke Patent, könnte Apple mit der Erweiterung von Touch ID eine innovative Lösung für die Bedienung von Smartphones und Tablets für die Zukunft bereit halten. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen