Obama: „Ich darf kein iPhone nutzen“

| 16:11 Uhr | 3 Kommentare

US-Präsident Obama macht keinen Hehl daraus, dass er Apple und Apple-Produkte mag. Sein eigener Geheimdienst, der Secret Service verbietet ihm jedoch die Nutzung eines iPhones aus „Sicherheitsgründen“, so der Präsident. Dies erklärt, warum er immer noch ein BlackBerry-Gerät aus dem Jahr 2007 nutzt.

iphone5s_drei_farben

Im Rahmen einer Veranstaltung, in dem der US-Präsident für seine Gesundheitspläne warb, kam Obama auch auf sein Mobiltelefon zu sprechen. So gab er an, dass er aus Sicherheitsgründen kein iPhone nutzen darf. Seine beiden Töchter Sasha und Malia seien allerdings große iPhone-Fans und würden viel Zeit mit ihren Geräten verbringen.

„I’m not allowed for security reasons to have an iPhone,“ Obama told a group of young people at the White House for an event promoting his health care law.

BlackBerry ist für seine starke Verschlüsselungstechnik bekannt und genau hier liegt der Grund darin, warum Obama nach wie vor auf den kanadischen Hersteller setzt. Auch wenn iPhone und Android-Endgeräte längst BlackBerry Marktanteile abgerungen haben, wurde vom Secret Service noch keins dieser Geräte für den Gebrauch durch den Präsidenten genehmigt. (via)

3 Kommentare

  • Tlll.K

    Stimmt, wer will schon von seinem eigenem Sicherheitsdienst abgehört werden.

    05. Dez 2013 | 17:18 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Man hat der Problem.

    05. Dez 2013 | 17:48 Uhr | Kommentieren
  • Subjekt 0817

    Der arme Bub.

    06. Dez 2013 | 8:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen