MacBook Air, Retina MacBook Pro und iMac: starkes Wachstum bei den Verkaufszahlen erwartet

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Einer aktuellen Analyse zufolge, kann Apple in den USA auf starke Mac-Verkaufszahlen blicken. Nachdem der iMac Ende 2012 mit knappen Lagerbeständen zu kämpfen hatte, sollen die Verkaufszahlen dieses Weihnachtsquartal stark wachsen. In den Monaten Oktober November wurde eine Steigerung im Jahresvergleich um 29 Prozent festgestellt.

macbook_air_2013

Die jüngsten Daten stammen von der NPD Group und wurden von Analyst Gene Munster veröffentlicht. Der Analyst konnte eine Steigerung von 29 Prozent bei den Verkaufszahlen in den USA feststellen. Dies sei unter anderem durch die Lieferschwierigkeiten des iMac 2012 begründet. 700.000 iMacs sollen im vergangenen Jahr verzögert ausgeliefert worden sein.

Weltweit erwartet Gene Munster eine Steigerung der Mac-Verkäufe um 13 Prozent im Jahresvergleich. Im Juni dieses Jahres hat Apple damit begonnen seine Macs mit Intel Haswell Prozessoren auszurüsten. Das MacBook Air 2013 erschien im Juni, Ende September folgte der iMac 2013 und im Oktober stellte Apple das Retina MacBook Pro vor.

Noch in diesem Monat wird Apple den Startschuss für den Mac Pro 2013 geben, zum Mac mini mit Intel Haswell hat sich Apple bislang nicht geäußert. (via)

Hier findet ihr die Macs im Apple Online Store

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen