Mac Pro Teardown: CPU austauschbar

| 12:11 Uhr | 1 Kommentar

macprotd_17

Seit wenigen Tagen lässt sich der neue Mac pro 2013 über den Apple Online Store bestellen. Die ersten glücklichen Kunden erhalten dieser Tage ihr Gerät geliefert und können die Tage „zwischen den Jahren“ nutzen, um sich intensiv mit dem neuen Gerät beschäftigen. Kleinere und größere Testberichte haben bereits ihren Weg ins Internet gefunden.

Wie bei Apple üblich, taucht kurz nach dem Verkaufsstart ein Teardown des jeweiligen Gerätes auf. Auch der neue Mac Pro stellt keine Ausnahme dar. Die Technik-Experten von Other World Computing (OWC) haben sich den neuen Mac Pro geschnappt und auf dem Seziertisch auseinander geschraubt. Gute Nachrichten vorab: Die Intel CPU lässt sich austuschen. Da dürfte einem späteren Upgrade nichts im Wege stehen.

macprotd_19

Die Hardware-Spezialisten von OWC gehören zu den Glücklichen, die bereits einen Mac Pro 2013 in die Finger bekommen haben. Die Kollegen haben den Mac Pro fein säuberlich auseinander geschraubt und genauer nachgeguckt, welche Komponenten unter der Haube verbaut sind.

Die eingebundenen Fotos zeigen, dass der verbaute Intel Xeon Prozessor problemlos herausgenommen werden kann. Dies bietet Anwendern grundsätzlich die Möglichkeit, ihr System zukünftig upzugraden. Alle vier für den neuen Mac Pro vorgesehenen CPUs setzen auf den gleichen LGA 2011 Socket-Standard auf dem Motherboard.

Aktuell können Mac Pro Besteller auf vier unterschiedliche CPUs setzen. Ihr könnt euch für den

  • 3,7GHz Quad-Core Intel Xeon E5 mit 10MB L3 Cache
  • 3,5GHz 6-Core Intel Xeon E5 mit 12MB L3 Cache
  • 3,0GHz 8-Core Intel Xeon E5 mit 25MB L3 Cache
  • 2,7GHz 12-Core Intel Xeon E5 mit 30MB L3 Cache

entscheiden. Sollte die Prozessorleistung zukünftig nicht mehr ausreichen, können Anwender einen neuen Prozessor verbauen. Seit längerem ist bekannt, dass der neue Mac Pro drei 4K Displays gleichzeitig befeuern kann. Wie OWC berichtet, sind auch sechs 27“ Thunderbolt-Displays möglich. (via)

mac_pro_6_displays

Kategorie: Mac

Tags: ,

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Ihr habt euch bei den CPU-Taktraten vertan.

    Der 12-Core hat 2,7 GHz.

    29. Dez 2013 | 14:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen