Snapchat: 4,6 Millionen Nutzerdaten im Internet aufgetaucht

| 15:22 Uhr | 0 Kommentare

Viel schlimmer konnte der Start ins Jahr 2014 für Snapchat nicht laufen. Was ist passiert? Bei Snapchat handelt es sich um eine App, mit der ihr Fotos und Videos aufnehmen und diese mit Freunden und Freundesgruppen teilen könnt. Seit mehreren Monaten ist eine Snapchat Sicherheitslücke bekannt. Sicherheitsexperten haben einen Weg gefunden, Nutzerdaten abzufangen.

snapchat61

Obwohl die Betreiber von Snapchat zeitnah über das Sicherheitsproblem informiert wurden und eine Problemlösung in Aussicht gestellt wurde, hielten sie es nicht für nötig, das Problem zu beseitigen.

Über Nacht wurde die Webseite SnapchatDB.info online geschaltet, die 4,6 Millionen Snapchat-Nutzerdaten als SQL dump oder als CSV Textdatei zur Verfügung stellt. Die Daten sollen über die o.g. Sicherheitslücke generiert worden sein und beinhalten unter anderem Benutzernamen und Telefonnummern.

Die Betreiber der Webseite wollen mit ihrer Aktion auf die schwerwiegende Snapchat-Sicherheitslücke aufmerksam machen. Aus Sicherheitsgründen wurden die letzten beiden Ziffern der Telefonnummer geschwärzt. Auf dieser Webseite könnt ihr prüfen, ob auch euer Nutzerkonto im Internet aufgetaucht ist.  (via)

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen