Android in the Car: Audi, GM, Honda, Hyundai und Nvidia an Bord

| 22:16 Uhr | 5 Kommentare

Google arbeitet an einem Gegenmodell zu Apples Auto-Strategie. In Zusammenarbeit mit Audi wird an der Integration von Android in PKWs gearbeitet. Nun sind weitere Unternehmen der Open Automotive Alliance beigetreten: neben nVidia die großen Autohersteller General Motors, Hyundai und Honda.

Open Automotive Alliance

Nach der erfolgreichen Open Handset Alliance will sich Google also in einem neuen Territorium beweisen und Apple herausfordern.

Vergangene Woche wurde die Allianz zwischen Google und Audi bekannt. Es geht dabei um das sogenannte „Infotainment“ System, das in zukünftige Audi-Modelle integriert werden soll.

Nachdem diesem Zusammenschluss nun auch GM, Hyundai und Honda angehören, kann sich Google über Verträge mit vier der zehn größten PKW-Hersteller rühmen. Ab Ende 2014 könnte es so weit sein und die ersten Autos mit Android vom Fließband rollen. Welcher Anbieter der erste sein wird, steht noch nicht fest.

Aber es drängt sich nun auch eine neue Frage auf: Kehren damit GM, Hyundai und Honda, welche bereits Fahrzeuge mit iPhone-System angekündigt haben, dem Apple „iOS in the Car“ Programm den Rücken oder wird es parallel fortgesetzt?

Bei General Motors und Honda wurde bereits die Vorgänger-Version, das „Siri Eyes Free“ erfolgreich umgesetzt – mit positivem Kundenfeedback. Warum sich die Hersteller nun Google zuwenden und ob dieser Richtungswechsel eine Abkehr von Apple nach sich ziehen wird, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Aus Sicht der Konsumenten wäre das Angebot zweier Betriebssysteme natürlich sehr vorteilhaft: Jeder könnte sich damit in Zukunft für sein Lieblingssystem entscheiden. Daran schließt sich die Frage der Kompatibilität der Hardware an – ein großes Problem, wie man vermuten könnte. (via)

5 Kommentare

  • Bert

    Na, ja, da stellt sich mir die Frage ob ich mir nochmal einen Audi kaufe, wenn Audi dann nur noch Android unterstüzt.
    Aber diese Frage können sich die Herren bei Audi auch stellen…..

    07. Jan 2014 | 12:50 Uhr | Kommentieren
    • Fu Man Shu

      Wenn Du die wahl deines Auto´s von einem Gadget abhängig machst, was in zwei Jahren ein neuen PKW voraussetzt, weil das OS den alten nicht unterstützt, dann viel Spass mit deinem neuen Opel.

      07. Jan 2014 | 13:36 Uhr | Kommentieren
      • Bert

        @ Fu Man Shu, nichts gegen Opel die bauen auch wieder gute Autos, das sagt sogar der BVB Trainer!!!
        War mir garnicht bewusst das Opel IOS unterstützt, werde da mal die Tage vorstellig werden…………

        07. Jan 2014 | 16:47 Uhr | Kommentieren
  • Anton

    Schade das Audi sich für diesen Android-Dreck hergibt!!!

    07. Jan 2014 | 13:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen