Steve Jobs Films: Aaron Sorkin schließt Drehbucharbeiten ab

| 12:54 Uhr | 0 Kommentare

Kurz nach dem Tod des Apple Mitbegründers Steve Jobs wurde bekannt, dass das Leben von Jobs verfilmt werden sollte. Unter anderem sollte es eine Steve Jobs Verfilmung mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle geben und zudem sollte es eine „offizielle“ Verfilmung von Sony geben, zu der Aaron Sorkin das Drehbuch beiträgt.

sorkin_jobs_film

Mitte 2013 landete die JOBS mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle in den US Kinos. Zudem lief der Film in weiteren Ländern, in Deutschland schaffte es JOBS allerdings nicht in die Kinos. Kurz zuvor erschien mit iSteve eine Steve Jobs Verfilmung von Funny or Die.

Nun gibt es Fortschritte zur dritten Steve Jobs Verfilmung von Sony zu vermelden. Wie Variety berichtet, hat Autor Aaron Sorkin seine Arbeiten Am Drehbuch beendet und dieses An Sony übergeben. Ende 2012 wurde bekannt, dass der Steve Jobs Film von Sony drei Szenen zu je 30 Minuten beinhalten soll. Diese sollen Jobs Backstage vor einer großen Produktankündigung zeigen. Inwieweit an diesen Planungen festgehalten worden ist, ist unbekannt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen