iBeacon: Coca Cola will zur Fußball-WM 2014 auf iOS 7 Feature setzen

| 15:07 Uhr | 2 Kommentare

Langsam aber sicher kommt die neue iOS 7 Technologie iBeacon immer mehr in Schwung. Apple hat seine Retail Stores in den USA bereits ausgerüstet, Macy´s setzt auf iBeacon, diverse Grocery Stores wurden ausgerüstet und auch zur CES 2014 wurde die neue Technologie eingesetzt. Auch in Richtung Europa ist iBeacon bereit auf dem Weg.

beaconic

Wie nun bekannt wurde, will der Getränkehersteller Coca Cola zur FIFA Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien ebenfalls auf iBeacon setzen. Derzeit diskutiert Coca Cola, inwieweit Apples iBeacon im Rahmen einer groß angelegten Marketingkampagne genutzt werden kann. Coca Cola gehört zu den Hauptsponsoren der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2014.

„We are looking long and hard at iBeacons and what they might bring to market,“ Miles said. „It’s very interesting. We have some good ideas which will come to market this year around this as there are big opportunities.“

Für Coca Cola scheint iBeacon sehr interessant zu sein. So will das Unternehmen das iOS 7 Feature nicht nur zur Fußballweltmeisterschaft einsetzen,  sondern weltweit in vielen Restaurants nutzen.

Apples iBeacon Technologie setzt auf Bluetooth Low Energy (LE) und ermöglicht die sehr genaue Standortbestimmung eines Gerätes. Der Standort eines iPhones kann sehr genau bestimmt werden (auch Indoor) und für diesen Standort können dem Anwender verschiedene Offerten gemacht werden. So können ihm Navigationshinweise gegeben werden, wie er von A nach B kommt, Gutscheine können angeboten werden oder allgemeine Informationen zu einer bestimmten Örtlichkeit können angezeigt werden. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Eric

    ich fürchte das Apple iBeacon irgendwann mal fest ins System integriert , auch wenn sich das momentan noch paranoid anhört . Siehe iCloud , bestimmte Dinge kann man schon nicht mehr mittels Kabel synchronisieren ohne diese zu benutzen und das wird so weitergehen . Natürlich ganz langsam – Apple ist drauf und dran ihren eigenen „1984“ Spot sauber zu toppen ..

    19. Jan 2014 | 17:23 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Das ist völliger Schwachsinn, bis jetzt hat Apple das ganze noch nicht wirklich in der Öffentlichkeit bekanntgegeben was sie damit vorhaben, kommt noch dazu das mir das völlig egal wäre wenn ich Apple aufzeichnet wo ich gerade bin. iBeacon wird nicht überall sein vllt. eher an öffentlichen Einrichtungen, Flughafen für die Anfluggate suche, im Einkaufszentrum für Angebote der läden und in Museen für Zusatzinformationen, aber das vlg mein Kaufverhalten dadurch herausfindet ist eher unwahrscheinlich da sie es schon wissen, Google weis es und Facebook auch. Ob sie interessiert wie oft ich in den Urlaub fliege glaub ich nicht das wissen die schon anhand von Standort suche. also für mich wäre ibeacon nur zu Vorteil, ich glaube da haben sie auch was größeres vor jetzt halten sie sich noch bedenkt bauen das ganze ein wenig auf und dann stellen sie das fertig etablierte ibeacon mit den Funktionen für jedermann richtig vor

    22. Jan 2014 | 18:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen