99 Prozent der mobilen Malware greift Android an

| 11:22 Uhr | 5 Kommentare

cisco220114

Android hat ein Problem und zwar mit Malware. 99 Prozent der mobilen Malware greift Android-Geräte an. Ein wenig lässt sich dies mit den Macs und PCs vergleichen. Während es für PCs unzählige Schadsoftware gibt, ist die Anzahl an Malware für den Mac eher überschaubar. Ein Stück weit ist dies sicherlich nachvollziehbar. PCs sind deutlich stärker verbreitet als Macs, so dass es für Angreifer „lukrativer“ ist, Malware für den PC zu entwickeln.

Bei Android vs. iOS ist es noch deutlicher zu sehen. Apples Marketing-Chef Phil Schiller macht per Tweet auf eine neue Cisco Sicherheitsstudie (PDF-Link) aufmerksam, in der es heißt, dass sich 99 Prozent der mobilen Malware gegen Android richtet. Jetzt könnte man dies ebenfalls mit dem größeren Marktanteil begründen, ganz so einfach ist es allerdings nicht.

Schätzungsweise wurden weltweit bislang über 700 Millionen iOS-Geräte verkauft. Die Android-Geräte haben längst die Milliarden-Grenze überschritten. Von daher ist das Verhältnis zwischen iOS und Android bei den Verkaufszahlen vielleicht 1:2 oder 1:3. Dies allein begründet allerdings nicht die 99 Prozent „Marktanteil bei der Schadsoftware“.

cisco220114_2

Apple hat den App-Zulassungsprozess zum App Store in der Hand. Durch diese Einschränkung kann der Hersteller aus Cupertino sehr stark die Apps beschränken, die zugelassen werden oder nicht. Auf Android-Seite kontrolliert Google zwar auch den Google Play Store. Anwender haben allerdings zudem die Möglichkeit, Apps aus unbekannten Quellen zu installieren.

Das nächste große Problem ist die Fragmentierung. iOS 7 und somit das jüngste iOS-System lässt sich noch auf mehrere Jahre alte iOS-Geräte (z.B. iPad 2 oder iPhone 4) installieren. Somit kann Apple bei einer Vielzahl von Geräten bekannt gewordene Sicherheitslücken schließen. Bei Android ist dies nicht der Fall, viele Hersteller bieten keine Updates für ihre Geräte an und bringen diese zum Teil mit veralteten Systemen und mit Sicherheitslücken auf den Markt.

Die am meisten verbreitete Malware im vergangenen Jahr war laut Cisco „Andr/QdplugIn-A. Cisco stellt nicht die einzige Analyse bereit, bei der Android hinsichtlich Malware sehr schlecht abschneidet. Hier, hier und dort könnt ihr ähnliche Ergebnisse nachlesen.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

5 Kommentare

  • Stdn

    Klar, hat ja auch die meisten Anwender.
    Wäre für mich jetzt aber kein No-Go, wenn mir Android sonst gefallen würde. Ich denke, den allergrößten Teil kann man mit ein bisschen gesundem Menschenverstand ruhig vernachlässigen. Habe auch noch nie gehört, dass im Freundes- oder Bekanntenkreis wirklich mal sowas passiert ist.
    Mir ist das so ganz Recht: OSX und iOS sind bei der reinen Nutzeranzahl nicht die Nr. 1, weshalb sich Hacker zum Glück nur nebenläufig dafür interessieren. Für mich sind beide trotzdem die besten Systeme. Besser geht es doch nicht 🙂

    22. Jan 2014 | 13:18 Uhr | Kommentieren
  • Kugelpolierer

    Dann hoffen wir mal, dass Android den Markt weiter beherrscht. Zumal ich damit überhaupt kein Problem habe. Allerdings muss ich feststellen, dass zumindest in meinem Umfeld die iPhone Anwender immer mehr werden.

    22. Jan 2014 | 18:32 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    99 Prozent sind 99 Prozent, dabei ist die Anzahl der Geräte unwichtig.

    23. Jan 2014 | 8:25 Uhr | Kommentieren
  • JennyS

    Wen interessiert es?

    Viel interessanter wäre es zu sehen wie viel malware tatsächlich aus den offiziellen stores (Playstore und Appstore) kommt. Hier nehmen sich nämlich beide wohl kaum etwas (ja, liebe Apple fanboys und – girls, es gab bereits malware im offiziellen Appstore, und die konnte sogar das ganze Telefon übernehmen)
    Oder ein Vergleich zwischen alternativen Stores. Dass man für android malware programmieren kann und sofort mit einem anti-viren Programm testen kann ob es erkannt wird oder nicht, heißt noch lange nicht dass es auch nur eine Infektion gab, in die Statistik gehen die trotzdem ein. Ehrlich gesagt wundert es mich dass in dieser Hinsicht die zahlen nicht im 99,99% Bereich liegen. Und alle Apps dieser Statistik werden von Anti Viren apps erkannt, sonst wären sie nicht in der Statistik. Ist android deswegen unsicherer? Vielleicht ein bisschen, wenn man auf AV verzichtet. Für Otto Normal ist das aber vernachlässigbar, weil sowieso von Haus aus anti malware installiert ist.
    Sicherheitslücken hat iOS über 100, android etwas mehr als 20.

    Fazit: beide Systeme sind halbwegs sicher UND unsicher und werden von der NSA abgehört. Wer etwas sicheres will soll überhaupt kein Telefon benutzen.

    23. Jan 2014 | 8:28 Uhr | Kommentieren
    • Andre

      Rauch können auch die Gegner sehen und Trommeln werden auch mitgehört… also bleibt einverständiges Schweigen…

      23. Jan 2014 | 10:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen