Mac mini 2014 angeblich Ende Februar

| 19:02 Uhr | 2 Kommentare

Im vergangenen Jahr hat Apple den meisten Macs ein Update spendiert. MacBook Air, iMac, Mac Pro und MacBook Pro mit Retina Display hat Apple neue Komponenten und zum Teil ein angepasstes Design spendiert. Das MacBook Pro (ohne Retina Display) sowie der Mac mini blieben außen vor.

mac_mini_2011

Während wir davon ausgehen, dass das non-Retina MacBook Pro kein weiteres Update erhält, dürfte Apple in diesem Jahr den Mac mini 2014 vorstellen. Einen ersten zarten Hinweis gibt es nun von unseren Nachbarn in Belgien. Ein belgischer Computer-Händler hat nun auf seiner Webseite den Mac mini 2014 für Ende Februar angekündigt. Die Information will der Händler von Apple nahen Quellen erfahren haben.

Einen offiziellen Mac mini Verkaufsstart gibt es nicht, die Spekulationen belaufen sich auf Ende Februar. Die Veränderungen beim Mac mini im Hinblick auf das Vorgängermodell dürften „überschaubar“ sein. Eine Designänderung erwarten wir nicht. Unter der Haube erwarten wie neue Intel Haswell Prozessoren, eine neue Grafikeinheit, 802.11ac WiFi, Thunderbolt 2 und weitere Kleinigkeiten. (via)

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Eddi

    SSD statt HDD (bzw. Fusion Mist) wär noch ganz nett!

    04. Feb 2014 | 23:18 Uhr | Kommentieren
    • Sven77

      SSD und Fusion Drive gibt es schon jetzt beim Mac mini.

      05. Feb 2014 | 6:31 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen