Apple VP Rita Lange geht in Rente und zwei weitere Personalentscheidungen

| 19:14 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat eine hochrangige Mitarbeiterin verloren. Rita Lane wurde allerdings nicht von einem anderen Unternehmen abgeworben, vielmehr ist Lane in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen. Rita Lane war bis vor wenige Woche noch Apple Vice President of Operations für iPad, Mac Desktop und Mac Zubehör.

rita_lane_rente

In ihrer Position war sie unter anderem für die Zulieferkette und die Herstellung des iPads, der Desktop Macs und Apples Mac-Zubehör verantwortlich. Lane trug maßgeblich zum Erfolg und zum Aufstieg des iPads in den letzten Jahren bei. Apple CEO Tim Cook hatte sie im Jahr 2008 persönlich von Motorola zu Apple gelotst. Bei Motorola war sie Senior Vice President of Supply Chain und somit ebenso für die Zulieferkette verantwortlich.

So ist das Berufsleben. Nach jahrelanger Arbeit darf man in die Rente gehen und seinen Lebensabend genießen. Apple blickt allerdings auf zahlreiche erfahrene Manager und Ingenieure, von denen zukünftig einer die Aufgabe von Lane übernehmen wird. Wer dies exakt ist, ist unbekannt. Ende letzten Jahres hat Henri Lamiraux, ein wichtiger iOS-Entwickler, ebenso seinen wohlverdienten Ruhestand nach 23 Jahren bei Apple bekannt gegeben.

Darüberhinaus hat Apple gegenüber Bloomberg zwei weitere Personalentscheidungen bekannt gegeben. Denise Young Smith wird neue Personalchefin bei Apple und kümmert sich zukünftig um die Ressourcen, die Apple Mitarbeiter durch ihre Fähigkeiten und ihr Wissen weltweit zur Verfügung stellen. Smith beerbt Joel Podolny, dieser wird sich zukünftig in Vollzeit um die Apple Universität kümmern, die laut Apple eine immer wichtigere Rolle im Unternehmen einnimmt.

“We are excited that Denise Young Smith will expand her role to lead Apple’s worldwide human resources organization,” Huguet wrote in an e-mail. “Apple University is an increasingly important resource within the company as we continue to grow, so Joel Podolny will be focusing full-time on developing and scaling the University he helped establish.”

Apple beschäftigt über 80.000 Menschen, davon arbeiten über die Hälfte in den Retail Stores. Das gute Personal im Silicon Valley ist begrenzt und der Hersteller aus Cupertino will best-mögliche Arbeitsbedingungen schaffen, um Personal anzuheuern und zu halten. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen