A8 soll keinen integrierten LTE-Chip erhalten

| 16:34 Uhr | 1 Kommentar

Apple intern laufen die Vorbereitungen auf das kommende iPhone 6, iPad Air (2014) sowie auf weitere iOS-Geräte auf Hochtouren. Unter anderem stellt sich die Frage, welchen Prozessor Apple verbauen wird. Die Antwort „A8“ liegt auf de Hand, die Frage ist nur, welche Verbesserungen dieser im Hinblick auf den A7 mit sich bringen wird.

a7_64bit

Kürzlich ging das Gerücht umher, dass TSMC für die A8-Produktion komplett verantwortlich sein soll, nun gibt es weitere Gerüchte zum kommenden A8-Chip. Mit dem A7 hat Apple erstmals einen 64-Bit Chip vorgestellt. Daran wird der Hersteller aus Cupertino auch beim A8 festhalten.

Dem Bericht von Fudzilla zufolge wird Apple dem A8 keinen integrierten LTE-Chip spendieren, sondern auch beim iPhone 6 und Co. weiterhin auf einen separaten Qualcomm-Chip setzen. Zukünftig wird sich dies sicherlich ändern, da die Integration von LTE in den AX-Chip dafür sorgen kann, dass der Chip leistungseffizienter arbeitet und die Akkulaufzeit gesteigert werden kann.

Beim A8 soll sich Apple nichtsdestotrotz darauf konzentrieren, den Chip leistungsstärker (sowohl CPU als auch GPU) zu gestalten und gleichzeitig leistungseffizienter arbeiten zu lassen.

Kategorie: iPhone

Tags: , , , ,

1 Kommentare

  • Jack68

    „Beim A8 soll sich Apple nichtsdestotrotz darauf konzentrieren, den Chip leistungsstärker (sowohl CPU als auch GPU) zu gestalten und gleichzeitig leistungseffizienter arbeiten zu lassen.“

    Also nein, das glaube ich nicht. Wer kommt denn nur auf sowas? Normalerweise sorgt Apple doch dafür, dass die Prozessoren immer langsamer und leistungshunriger werden!

    19. Feb 2014 | 13:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen