iWatch Konzept mit Touch ID, Lightning, Magsafe und zahlreichen Sensoren

| 17:44 Uhr | 10 Kommentare

iband_konzept

Apple arbeitet an einem Produkt für das Handgelenk, dies scheint für viele Apple-Fans festzustehen. Auch wir rechnen damit, dass Apple noch dieses Jahr eine iWatch vorstellen wird. Fraglich ist nur, ob es sich primär um einen Artikel aus dem medizinsichen Bereich mit zahlreichen Sensoren handelt, oder ob Apple eine SmartWatch im Hinterkopf hat, die über eins, zwei Sensoren zur Messung von Vitalfunktionen besitzt? Wo liegt der Schwerpunkt? Eher auf der Gesundheit oder im verlängerten Arm des iPhones zur Darstellung von Nachrichten, Kartenausschnitten, Mails und mehr.

In den letzten Woche haben wir bereits zahlreiche iWatch Konzepte zu Gesicht bekommen. Von diesen konnten uns einige überzeugen, andere wiederum trafen nicht unseren Geschmack. Die Kollegen von T3 zeigen uns nun ein iWatch Konzept, bei dem der Schwerpunkt in erster Linie auf der Fitness und der Gesundheit liegt.

Dieses iWatch Konzept erinnert, genau wie dieses Konzept, an das Nike+ FuelBand SE und verfügt über Touch ID, Lightning, Magsafe, Sensoren zur Messung der Herzfrequenz und des Schlafs sowie über GPS. In den letzten Monaten hat Apple diverse Sensor-Spezialisten angeheuert. Irgendwas in diesem Bereich führt der Hersteller aus Cupertino im Schilde, fraglich ist nur was.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

Kategorie: Apple

Tags: ,

10 Kommentare

  • Apfel-esser

    Und wie soll ich die Apps öffnen oder eingeben, wohin ich will?

    18. Feb 2014 | 17:50 Uhr | Kommentieren
  • Gefällt mir nicht.

    18. Feb 2014 | 18:03 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Durchdachtes, ästhetisches und im Video gut dargestelltes Concept, mehr davon!

    Dennoch denke ich nicht, dass das fertige Produkt von Apple irgendeine Ähnlichkeit hiermit haben wird.

    18. Feb 2014 | 19:02 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    naja, die Display-Auflösung ist fast schon eine Beleidigung für Apple 🙂

    18. Feb 2014 | 19:08 Uhr | Kommentieren
    • Eddy

      Ja, absolut 😀

      18. Feb 2014 | 19:15 Uhr | Kommentieren
  • Fe

    Ob diese bunten Farben wirklich für den Mainstream geeignet sind? Das iPhone 5c hat uns doch bereits anderes gelehrt…

    18. Feb 2014 | 19:18 Uhr | Kommentieren
  • MikeG

    Gefällt mir nicht mal ansatzweise. Verstehe eh nicht wie man sich darüber Gedanken machen kann ohne ein konkretes Ziel vor Augen zu haben. Oder wird das irgendwie produziert? Haben die keine Kundschaft die bedient werden muss oder dient das zur Imponierung möglicher Kundenkreise…?

    18. Feb 2014 | 19:40 Uhr | Kommentieren
  • Paul Orschau

    Wie soll man da denn die Uhrzeit oder irgendwas anderes ablesen, wenn man das Armband doch eigentlich immer hochkant sieht? Gefällt mir nicht, aber ich bin auch kein großer Freund davon, dass es keine Smartwatch ist sondern ein FuelBand.

    18. Feb 2014 | 20:00 Uhr | Kommentieren
  • Pietro

    Sorry. Wieder ein Fail. Weder die Umsetzung (Pixelfonts, Scrollen von Text der verschwindet, Optik/Haptik) noch die Richtung (will vieles sein, kann nix: Siri? Magsafe? WTF) ergibt Sinn. Zum Glück sitzen diese „Konzept-Designer“ nicht bei Apple…

    18. Feb 2014 | 20:01 Uhr | Kommentieren
  • Steve

    Das ist eine Uhr. Sonst nichts…

    18. Feb 2014 | 22:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen