iOS 7.0.6 bereits auf 25,9 Prozent aller Geräte

| 9:52 Uhr | 1 Kommentar

Wenige Tage nach dem iOS-Update vom 21. Februar hat die neue Version iOS 7.0.6 in Nordamerika schon eine Verbreitung von über 25 Prozent erreicht. Das Update war nötig geworden, nachdem eine kritische Sicherheitslücke beim Browsen via SSL aufgetaucht war. Apple hat gehandelt und  die Lücke für iOS, AppleTV und mittlerweile auch OS X mit einer Aktualisierung geschlossen.

chitika706

Chitika Insights hat die Schnelligkeit der Verbreitung des Sicherheitsupdates unter die Lupe genommen. Dabei ist iOS 7.0.6 zwar nicht so erfolgreich wie das ursprüngliche iOS 7 Release, aber dennoch vielversprechend genug, dass man von einer baldigen Dominanz der aktuellen Version ausgehen kann. Ein vergleichbares Update auf Version 5.1.1 hatte knapp drei Wochen gebraucht, um einen Grad von 58 Prozent zu erreichen. Schon jetzt ist iOS 7.0.6 auf 25,9 Prozent aller Geräte.

Die Chitika-Statistik wird auch noch nach dem von verschiedenen Geräten verbrauchten Datenvolumen aufgeschlüsselt (allerdings nur innerhalb der ersten 48 Stunden nach Release). Demnach verfügten innerhalb von zwei Tagen schon 14,5 Prozent aller iPhones in Nordamerika über das Update. Unter den iPad-Nutzern liegt diese Rate um zwei Punkte niedriger auf 12,3 Prozent. (via)

1 Kommentare

  • Martin W.

    Bug os7.0.6. wo bleibt 7.1?

    27. Feb 2014 | 13:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen