Google: Android wurde nicht entwickelt, um sicher zu sein

| 9:29 Uhr | 4 Kommentare

Der Mobile World Congress 2014 in Barcelona ist mittlerweile beendet. In den vergangenen Tagen hat sich die Fachwelt in Spanien getroffen und über neue Highlights informiert. Zahlreiche Unternehmen waren vor Ort und haben neue Produkte vorgestellt, so z.B. Nokia, Sony und Samsung.

sundar_pichai_mwc2014

Auch Googles Android Chef Sundar Pichai war in Barcelona und hat sich in einer Frage-Antwort-Runde zu verschiedenen Themen geäußert. Unter anderem ging es um Schadsoftware auf der Android-Plattform. Pichar äußerte sich sinngemäß wie folgt

Wir können nicht garantieren, dass Android entwickelt wurde, um sicher zu sein. Android wurde entwickelt, um dem Anwender möglichst viel Freiheit zu geben. Wenn Anwender darüber reden, dass 90 Prozent der Schadsoftware für Android entwickelt werden, müssen sie allerdings berücksichtigen, dass es das populärste mobile Betriebssystem weltweit ist. Wenn ich eine Firma für Malware hätte, würde ich meine Schadsoftware auch für Android entwickeln.

In einigen Punkten hat Pichai sicherlich recht. Android ist das am meist-verbreitete mobile Betriebssystem. Nehmen wir mal knapp 80 Prozent Marktanteil weltweit an. Apple kommt auf ca. 17 Prozent. Somit ist Android knapp 5x so stark vertreten wie iOS.

Laut einer jüngsten Statistik greift allerdings 99 Prozent der Malware Android an. Ja, Android ist stark vertreten, allerdings liegt der Malware-Anteil noch deutlich höher. So oder so ist die Aussage von Pichai etwas unglücklich formuliert. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Oli

    Mutig 😉

    28. Feb 2014 | 9:30 Uhr | Kommentieren
  • Appster

    Der war gut! Welches OS wurde denn entwickelt, um unsicher zu sein? Klingt mir nach einer faulen Ausrede für die enormen Defizite im Bereich Sicherheit/Updates. Und mit „Freiheit“ kann ich nicht alles erklären, was hat es mit meinen personalisierbaren Homescreens zu tun, dass es Sicherheitslücken gibt? Diese Logik versteht wohl nur Herr Pichai. Sollte er jedoch auf die alternativen App Stores bei Android anspielen, so sei gesagt, dass diese nicht wirklich unsicherer als der offizielle Play Store sind, da sich dort ja auch massenweise Trojaner tummeln. Peinlich, peinlich…
    Aber ein Positivum hat die Sache ja: Mehr Platz für iOS, Windows Phone und Blackberry OS im Business-Bereich!

    28. Feb 2014 | 9:39 Uhr | Kommentieren
    • klugschiss

      Ein BS für Luft- und Raumfahrt oder Waffensysteme z.B. 😉

      28. Feb 2014 | 10:33 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Mutige aber auch coole Aussage. Was das immer mit dem „sicher“ soll. Sicher ist nur ein Panik-Raum, wenn überhaupt.

    Dennoch dachte ich Android wurde nur entwickelt, damit man sein iOS noch mehr genießt. Und um Käufern alle 6 Monate ein neues Smartphone anzudrehen, weil das alte zugemüllt und arschlahm geworden ist.

    28. Feb 2014 | 12:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen