Apple Patent zeigt dynamisches Benutzerinterface mit Bewegungssteuerung

| 8:20 Uhr | 0 Kommentare

Die intuitive Bedienung von Macs und iOS Geräten ist ein wichtiges Verkaufsargument für Apple. Um diese Zugänglichkeit weiterhin zu verbessern, arbeitet Apple stets an neuen Ideen und setzt diese in neuer Hard- und Software um. In einem nun veröffentlichten Patent zeigt Apple wie ein dynamisches Benutzerinterface mit Gestenkontrolle, die Bedienung komfortabler gestalten könnte.

Patent dynamisches UI

Apple beschreibt in der Patentschrift ein Bedienkonzept, welches auf Maus, Tastatur oder Touch Befehle reagiert, jedoch auch die Bedienung über Körperbewegungen zulässt. Wer schon einmal einen Werbespot zu Microsofts Kinect Bewegungssteuerung gesehen hat oder bereits selber ins Schwitzen kam, kennt das Prinzip der freihändigen Bedienung. Mit den Händen wird ein Curser auf dem Bildschirm bewegt, die Haltung des Körpers kann dabei genauso mit einbezogen werden, wie Sprachbefehle.

Apple erweitert dieses Konzept nun um ein dynamisches Benutzer-Interface. Sitzt der Benutzer vor seinem Mac, wird die gewohnte Umgebung dargestellt. Mit Maus, Tastaur oder Touchpad kann das System bedient werden. Entfernt sich der Nutzer von dem Gerät, wird die Bewegungssteuerung über ein Kamerasystem aktiviert. Zusätzlich schaltet das Betriebssystem in eine benutzerfreundliche Oberfläche. Das Spektrum der Anpassung reicht hierbei von einer vergrößerten Schriftgröße bis zu einer komplett neuen Oberfläche. Auch Eigenschaften wie die Bildschirmhelligkeit oder die Lautstärke sollen je nach Entfernung der Nutzers automatisch geregelt werden.

Als Apple Ende 2013 das israelische Unternehmen PrimeSense kaufte, entstanden bereits erste Spekulationen bezüglich einer wohnzimmertauglichen Apple-Umgebung. PrimeSense zeigte sich unter anderem verantwortlich für die Umsetzung der ersten Kinect-Generation und ist spezialisiert auf die Entwicklung von 3D-Sensor Technologien.

Die von dem amerikanischen Patent- und Markenamt veröffentlichte Patentschrift wurde von Apple im August 2013 eingereicht und basiert auf einem bereits 2008 beantragten Patent. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.