Apple präsentiert CarPlay: iPhone im Auto nutzen

| 8:17 Uhr | 9 Kommentare

Am Wochenende klang bereits an, dass Apple in dieser Woche offiziell „iOS in the Car“ starten wird. Nun haben wir die Gewissheit, dass dies tatsächlich der Fall sein wird. Apple meldet sich zum Start in die neue Woche zu Wort und kündigt den neuen Service zur Vernetzung von iPhone und Fahrzeug an.

carplay

Bis sprach Apple immer von „iOS in the Car“, in der zugehörigen Pressemitteilung spricht Apple allerdings nicht mehr von dieser Bezeichnung, sondern vielmehr von CarPlay. Mit CarPlay möchte Apple seinen Anwendern eine Möglichkeit an die Hand geben, ihr iPhone intelligenter, sicherer und Spaß bringender zu nutzen

carplay3

CarPlay gibt seine Premiere auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf, der in dieser Woche startet. Bei CarPlay könnte Apple mit führenden Automobilherstellern kooperieren. Diese Woche wird CarPlay in Fahrzeugen von Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo seine Premiere geben, während zusätzliche Automobilhersteller inklusive BMW Group, Ford, General Motors, Honda, Hyundai Motor Company, Jaguar Land Rover, Kia Motors, Mitsubishi Motors, Nissan Motor Company, PSA Peugeot Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota Motor Corp CarPlay zu einem späteren auf den Weg bringen werden.

„CarPlay ist von Grund auf entwickelt worden, um Fahrern ein fantastisches Erlebnis mit ihrem iPhone im Auto zu ermöglichen,“ sagt Greg Joswiak, Vice President iPhone und iOS Product Marketing von Apple. „iPhone-Anwender wollen ihre Inhalte immer zur Hand haben und CarPlay lässt Fahrer ihr iPhone mit der minimalsten Ablenkung nutzen. Wir haben tolle Automobilhersteller als Partner, die CarPlay einführen werden und wir sind begeistert, dass es diese Woche in Genf vorgestellt wird.“

CarPlay bietet iPhone-Anwendern einen einen Weg, per Sprache oder Toucheingabe Telefonanrufe zu tätigen, Karten zu nutzen, Musik zu hören und auf Nachrichten zuzugreifen. Anwender können CarPlay mühelos über die ursprüngliche Benutzeroberfläche des Autos steuern oder einfach den Sprachsteuerungsknopf des Lenkrads gedrückt halten, um Siri ohne jegliche Ablenkung zu aktivieren.

carplay2

Der Fahrer soll die volle Konzentration auf das Fahren haben und gleichzeitig auf das iPhone Zugriff haben. Sobald der Anwender sein iPhone über CarPlay mit dem Fahrzeug verbunden hat, unterstützt Siri beim Zugriff auf Kontakte, bei Telefonanrufen, beim Rückruf von verpassten Anrufen oder dem Abhören von Sprachnachrichten.

Solltet ihr z.B. eine Nachricht erhalten, so bietet euch der Sprachassistent Siri die Möglichkeit die Anfrage komplett per Sprache abzuhören und zu bearbeiten. Auch bei der Navigation greift euch CarPlay unter die Arme und so könnt ihr problemlos Routen Planen euch euch von A nach B navigieren lassen. Verkehrsinformationen etc. werden ebenso angeboten. Natürlich bietet CarPlay auch Zugriff auf eure Musik, Podcasts, Hörbücher etc. CarPlay unterstützt auch Musik-Apps von Drittherstellern inklusive Spotify und iHeartRadio, so dass man während der Fahrt seine Lieblingsradiodienst- oder Sportübertragungs-Apps hören kann.

iOS 7.1 in Kürze

Laut Apple ist CarPlay als Update von iOS 7 verfügbar. Von daher gehen wir davon aus, dass Apple zeitnah die finale Version von iOS 7 vorstellen wird. CarPlay funktioniert mit Lightning-basierten iPhones inklusive iPhone 5s, iPhone 5c und iPhone 5. CarPlay wird in ausgewählten Automodellen, die in 2014 ausgeliefert werden, verfügbar sein.

9 Kommentare

  • Stdn

    Na das klingt ja nicht so, als könnte man es nachrüsten. Naja, die neue C-Klasse ist eh ziemlich gut geworden, evtl muss ich doch mal drüber nachdenken :-/

    03. Mrz 2014 | 9:20 Uhr | Kommentieren
  • roland

    was ist mit VW/Porsche/Audi/Seat/Skoda …..?

    03. Mrz 2014 | 9:47 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Die VW Group hat sich doch über Audi mit Google für eine Art „Android in The Car“ zusammengeschlossen. Das nächste Auto wird dann wohl eher aus Süddeutschland kommen.

      03. Mrz 2014 | 19:27 Uhr | Kommentieren
      • AB1312

        Schade wie tief VW/Audi/Seat/Skoda gesunken ist! Die Autos sind zwar trotzdem schön, aber auf wessen Mist ist diese Verirrung gewachsen? Wie viel hat Google dem Vorstand an Schmiergeld gezahlt? Und wie viele der Vorstände nutzen AKTIV Android? Die meisten Manager nutzen entweder Apple oder RIM/Blackberry! Hoffentlich kommt die Volkswagen AG zur Besinnung oder Mister VW, Ferdinand Piëch, kommt mit einem VETO um die Ecke, sonst werde ich in Zukunft BMW, Mercedes, Volvo etc. kaufen!

        03. Mrz 2014 | 21:34 Uhr | Kommentieren
        • JERZY

          mache ich auch – es ist unvorstellbar, dem Kunde so eine Einschränkung zu machen; wir wollen auch das haben was andere iPhone Benutzer bei anderen Autohersteller bekommen werden

          06. Mai 2014 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Seit 1 Jahr angekündigt braucht es noch weitere Monate, um ggf. final zu laufen. Dann brauchen wir also nur noch Autohersteller, die es in den nächsten Jahren ins Auto auch integrieren. Ich schätze mal 5 sollten reichen…

    Ist doch wie mit Siri: 2012 vorgestellt und sollte im Auto verfügbar sein. Wie viele Autos unterstützen denn jetzt wirklich schon Siri im Auto? Bisher fällt mir da auf Anhieb nur der Opel Adam ein… und irgendwas von BMW mit teuer Geld dazu gekauft.

    Sorry, aber die Autoindustrie ist zu langsam, um mit solchen schnellen Innovationen mitzuhalten. Man schaue sich nur Autoradios oder Navigationssysteme im Auto an.

    03. Mrz 2014 | 10:05 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      Siri funktioniert in jedem neuen Auto, in meinem Renault, in beiden BMW´s von meinen Dad/Mum, im Nissan von meiner Schwester und in jedem auto von meinen freunden

      03. Mrz 2014 | 16:14 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Die VAG kooperiert mit Google an einem „OS in the Car“

    03. Mrz 2014 | 11:29 Uhr | Kommentieren
  • Marcus

    Ja die Autoindustrie ist für sowas zu langsam, deswegen wurde ja CarPlay entwickelt. Dass google dafür zahlen muss, dass sie an Audi heran kommen glaube ich auch. Solch unausgereiftes OS wie Android passt gar nicht ins Konzept. Da muss man als Liebhaber wohl wirklich wechseln. Bin gespannt wie sie das ausgleichen, mit Kunden, die sonst nur billigplaste kaufen.

    04. Mrz 2014 | 1:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen