Apple führt erhöht Geschäftskunden-Rabatte

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Für alle Geschäftskunden, die pro Jahr mehr als 5.000 Dollar an Bestellungen bei Apple aufgeben, hat der Konzern laut TechCrunch in der vergangenen Woche neue Rabattbestimmungen eingeführt. Die Ermäßigungen wurden im Schnitt um zwischen ein und drei Prozent angehoben und gelten nun für nahezu alle Produktbereiche, einschließlich Macs, iPads, iPhones, Apple TVs und Zubehör. Dabei sind SIM-Lock-freie iPhones zum ersten Mal mit im Rabattangebot enthalten.

ipad_mini_retina_test1

Das Programm besteht aus drei verschiedenen Kategorien, abhängig vom Umfang der jeweiligen Kundenbestellungen. Die erste Kategorie reicht von Käufen im Wert von 5.000 bis 35.000 Dollar jährlich, die zweite bis 200.000 Dollar und die dritte ab dieser Grenze aufwärts. So kostet ein Mac in der niedersten Sparte 5 bis 6 Prozent weniger als normal, in der höchsten Gruppe gibt es eine Ermäßigung von etwa 8 Prozent.

Dabei gelten die Rabatte natürlich nicht nur für Unternehmen, sondern auch für öffentliche Einrichtungen wie Schulen und andere Bildungsinstitutionen. Für sie hält Apple zuzüglich die iPad-Initiative bereit, in der Schülerinnen und Schüler mit eigenen Tablets ausgestattet werden können. Viele Schulen haben bereits auf dieses Programm zurückgegriffen.

In Kombination mit den neuen Discounts für Apple TV, das zum ersten Mal in das Rabattprogramm aufgenommen wurde, können sich diese Bildungseinrichtungen nun effizienter mit Streamingmöglichkeiten ausstatten, denn die bisher etablierten Lösungen gelten bei vielen Anwendern als zu kompliziert, Apples Kompaktlösung dürfte dabei eine kleine Marktlücke füllen und zusätzliche Einnahmen für den Hersteller generieren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen