China Mobile verkauft 1 Million iPhones im Februar

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

China Mobile ist bekanntermaßen der weltweit größte Mobilfunkanbieter. Mehr als 770 Millionen Kunden kann der Anbieter aktuell begrüßen. Im Dezember gaben Apple und China Mobile bekannt, dass man sich auf den Vertrieb des iPhone 5S und iPhone 5C einigen konnte. Seit Mitte Januar können Kunden des chinesischen Anbieters das iPhone kaufen. Nun hat China Mobile ein paar interessante Zahlen veröffentlicht.

iphone5s_5c

So gab China Mobile am heutigen Tag bekannt, dass das Unternehmen im vergangenen Monat 1,34 Millionen LTE-Smartphones verkauft konnte. Davon haben 1 Million Geräte das Apple Logo getragen. Wieviele iPhones zum Verkaufsstart im Januar über die Ladentheke gingen, ist nicht bekannt.

Derzeit treibt China Mobile den Ausbau seines LTE-Netzes voran. Aktuell sind allerdings nur ein paar größere Städte vernetzt, so dass auch nur Kunden in diesen Städten das iPhone kaufen können. Im Laufe des Jahres will China Mobile das 4G-Netz in viele weitere Städte bringen, so dass auch dort das iPhone angeboten werden kann.

Erstmals seit 14 Jahren musste China Mobile einen Gewinnrückgang im Jahresvergleich hinnehmen. Der Ausbau des LTE-Netzes sowie Umsatzrückgänge durch SMS (hier setzen Anwender verstärkt auf Messenger) werden als Gründe genannt. China Mobile hofft, dass durch den Vertrieb des iPhones und „größerer Verträge“ das Unternehmen wieder wachsen kann. (via WSJ)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen