Prognose: Bis 2020 soll Apple 20 Prozent seiner Gewinne aus iTunes und App Store erwirtschaften, Aktie erhält höheres Rating

| 23:39 Uhr | 0 Kommentare

Eine von der Marktforschungsfirma Macquarie Capital am Montag vorgestellte Prognose rechnet damit, dass die Einnahmen aus iTunes und dem App Store in Zukunft 20 Prozent am Gesamtgewinn Apples ausmachen werden. Damit soll dieser Bereich das größte Wachstumspotenzial unter den verschiedenen Geschäftszweigen Apples bergen.

Macquarie Apple Wachstum Statistik 03-2014 - 1

Die Analysten haben auch ihren Richtpreis für die Apple Aktie entsprechend angepasst und ihn auf 630 Dollar festgesetzt – für Investoren eine gute Gelegenheit, sich rechtzeitig einzukaufen.

Allein 2014 werden hier insgesamt 30 Milliarden Dollar an Einnahmen erwartet. Mit dieser Summe allein übertrifft Apple die Einkünfte von Facebook, Twitter, Yahoo, LinkedIn und Netflix zusammen genommen.

Macquarie Apple Wachstum Statistik 03-2014 - 2

Interessant wäre natürlich die Frage, welchen Grund die Analysten von Macquarie dafür angeben. Im Detail wird auf iTunes, den iOS App Store und Apple TV verwiesen. Im Rahmen von Apple TV und dem erwarteten TV-Angebot rechnen die Analysten mit Innovationen, die die Einnahmen in die Höhe treiben sollen.

Die Bruttogewinnspanne liegt laut Macquire Capital Analyst Ben Schachter bei über 90 Prozent hinsichtlich der Verkäufe über iTunes und den App Store. Die Umsatzrendite liege bei etwa 80 Prozent. Demzufolge „übertreffe der Bruttogewinn den Umfang des eigenen Geschäfts bei weitem“, so Schachter, was auch die Anhebung der Aktienbewertung auf „Outperform“ rechtfertige. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.