Apple patentiert barrierefreie grafische Benutzeroberfläche für Sehbehinderte

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Am Dienstag wurde Apple ein Patent für eine modifizierte grafische Benutzeroberfläche (GUI) für Sehbehinderte zugesprochen. Das Patent eignet sich für Touchscreens und Trackpads und wird damit für iOS Geräte und MacBooks einsetzbar.

apple patent GUI barrierefreiheit 2014

Das Patent weist darauf hin, dass die große Verbreitung von Touch-sensitiven Geräten eine echte Schwierigkeit für Sehbehinderte darstellt, Apple sich dieser Herausforderung aber angenommen hat und nun eine zufriedenstellende Lösung anbieten kann.

Die Erfindung trägt den Titel „Geräte, Methoden und grafische Benutzeroberflächen für Barrierefreiheit mittels einer berührungsempfindlichen Oberfläche“, sie integriert auch viele ältere Hilfsmittel, die Apple unter der mit iOS 3 im Jahr 2009 eingeführten Kategorie der Barrierefreiheit zusammenfasst.

Es beschreibt Wege, wie die Benutzerschnittstelle zum Beispiel nicht ortsbezogene Gesten erkennen kann, es verfügt über Vergrößerungswerkzeuge und setzt sich mit der Einbindung dieser Verfahren in Apples Multi Touch Technologie auseinander.

Letztendlich führt es darauf hinaus, dass jeder Nutzer, das heißt auch nicht sehbehinderte, ein Apple-Gerät verwenden können, ohne auf den Bildschirm zu schauen. Von dieser Entwicklung profitieren also alle.

Als Erfinder des 2009 angemeldeten Verfahrens werden Eric Seymour und Chris Fleizach angegeben.(via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen