iPhone 5C und iPad mini sei dank: Pegatron meldet Gewinnanstieg um 22 Prozent

| 6:22 Uhr | 0 Kommentare

Bei Pegatron werden unter anderem das iPad mini und das iPhone 5C hergestellt. Der Apple-Zulieferer gab am Montag auf einer Investorenkonferenz einen Anstieg seiner Einnahmen um über ein Fünftel im vierten Quartal bekannt.

iphone5c_612

Der taiwanische Hersteller bezieht laut Schätzungen von KGI Securities rund 40 Prozent seiner Gesamteinnahmen aus Verträgen mit Apple. Insofern könnte der aktuelle Erfolg maßgeblich auf einen guten Absatz von Apples Low-End Geräten zurückzuführen sein – eine nähere Auskunft darüber wollte Pegatron aber nicht geben.

Für Apple wird der Konzern immer wichtiger, insbesondere seit man sich bemüht, das Spektrum der Zulieferer ein wenig mehr zu streuen. In der Vergangenheit wurde ein Großteil der Smartphones von Foxconn produziert.

Zunächst war Pegatron in die Herstellung älterer iPhone-Modelle eingestiegen, mittlerweile ist die Firma zum wichtigsten Zulieferer von iPhone 5C und iPad mini avanciert. Und für die Zukunft rechnen einige Experten mit einer weiteren Ausdehnung der Geschäftsbeziehungen zwischen Apple und Pegatron. Der Hersteller könnte – neben Foxconn – in die Produktion des iPhones 6 involviert werden.

Ein kleines Problem zeichnet sich allerdings für die kommende Saison ab: Pegatron rechnet für das aktuelle Quartal mit einem schrittweisen Rückgang der Bestellungen von Smartphones, Tablets und Spielekonsolen, was den positiven Trend aus dem vorhergehenden Quartal trüben würde. Doch dieser Einbruch soll allerdings nur saisonbedingt sein. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen