Apple Patent: Saphirglas mit fettabweisender Beschichtung

| 20:39 Uhr | 0 Kommentare

Ein neues Apple Patent, welches im vergangenen Jahr eingereicht wurde und nun bekannt gegeben wurde, ist ein weiteres Indiz dafür, dass sich der Hersteller aus Cupertino intensiv mit Spahirglas beschäftigt und dieses Material in Kürze verstärkt einsetzen wird.

Seit längerem ist bekannt, dass Apple großes Interesse an Saphirglas hat, spätestens seit der gemeinsamen Saphirglas-Fabrik mit GT Advanced Technologies kann man daran fühlen, das Apple „Größeres“ mit Saphirglas vor hat. Das nun aufgetauchte Patent „Oleophobic coating on sapphire“ deutet stark daraufhin, dass Apple Saphirglas bei Touch Displays einsetzen möchte. Bislang kommt Saphirglas als Abdeckung für die Kameralinse und bei Touch ID beim iPhone 5S zum Einsatz.

patent_saphir_fett1

Das Patent kann als weiteres Indiz angesehen werden, dass Apple Saphirglas zukünftig bei seinen Displays verbauen wird. Immer wieder werden das iPhone-Glas und iWatch-Glas als Einsatzorte genannt.

Mit dem Patent beschreibt Apple verschiedene Methoden, um Saphirglas-Displays mit einer fettabweisenden Schicht zu überziehen, bevor es in Smartphones, Tablets oder anderen Geräten verbaut wird. Schon beim jetzigen Gorilla-Glas setzt Apple auf verschiedene fettabweisende Beschichtungen, um Fingerabdrücke zu minimieren. Diese Art der Beschichtung lässt sich allerdings nicht 1:1 auf Saphirglas übertragen, so dass sich Apple neue Gedanken für den neuen Werkstoff machen musste.

patent_saphir_fett2

Aufgrund der Saphirglas-Struktur hat Apple festgestellt, dass sich die ölabweisende Beschichtung nicht direkt auf das Glas selbst auftragen lässt. Aus diesem Grund setzt Apple auf eine „Übergangsschicht“, die zwischen dem Saphirglas und der ölabweisenden Beschichtung liegt.

Eins steht fest. Apple hat starkes Interesse an Saphirglas. Die Zukunft wird zeigen, in welchen Produkt Saphirglas verstärkt zum Einsatz kommen wird. Das Patent wurde im September 2013 eingereicht, als Erfinder werden Douglas Weber und Naoto Matsuyuki genannt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen