AppleTV: Steve Jobs spricht in E-Mail über seine Vision „Magic Wand, Apps, Browser“

| 10:45 Uhr | 4 Kommentare

Auch wenn es langsam schwer fällt, bei AppleTV von einem Hobby zu sprechen, spielt die kleine schwarze Medienbox nach wie vor ein untergeordnete Rolle. Seit mittlerweile Jahren halten sich Gerüchte, dass Apple an einem neuen Produkt für das Wohnzimmer arbeitet. Befeuert wurden diese Gerüchte unter anderem durch die Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson, in der der Apple Mitbegründer dahingehend zitiert wird, dass er den Schlüssel zum Erfolg gefunden habe.

appletv_touch_konzept1

Seitdem tauchen Gerüchte zu einer neuen AppleTV Generation (als neue Box) sowie zu einem iTV (als eigenständiger HDTV) regelmäßig in der Gerüchteküche auf. Bislang hat Apple jedoch noch nichts zählbares präsentiert.

Im Rahmen des aktuellen Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung ist nun eine Mail ans Tageslicht gekommen, die Steve Jobs im Jahr 2010 an hochrangige Apple Manager geschickt hat. In dieser Mail spricht Jobs von AppleTV 2, das TV-Abos, Apps, einen Browser und eine „Magic Wand“ als „Fernbedienung“ beinhaltet.

  • 8. Apple TV 2 – David Moody, Jeff Robbin
  • – Strategy: stay in the living room game and make a great „must have“ accessory for iOS devices
  • – sales so far, projections for this holiday season
  • – add content:
  • – NBC, CBS, Viacom, HBO, …
  • – TV subscription?
  • – where do we go from here?
  • – apps, browser, magic wand?

Augenscheinlich hat sich Jobs intensiv mit dem Thema Apple TV 2 beschäftigt. Inwieweit diese Ideen in Stein gemeißelt sind, ist unklar. Fest steht, Apple wollte bzw. will verstärkt ins Wohnzimmer und aus AppleTV ein „must have“ Produkt für Besitzer eines iOS-Gerätes machen.

Ein paar weitere interessante Informationen gehen ebenso aus der Mail von Jobs hervor. So spricht er unter anderem vom Jahr 2011 und dem „heiligen Krieg mit Android“, sowie dem „Jahr der Cloud“.

Das iPhone 4S nannte er zunächst „plus“ iPhone (neue Antenne, besseres Kamerasystem, schnellerer Prozessor, bessere Software) , ein LTE iPhone sollte 2012 folgen und ein „low cost“ iPhone auf Basis des iPod touch sollte das iPhone 3GS ersetzen.

Aber auch zu Dingen wie dem iPad, Siri, einem neuen iDisk für Mac, Apple Ökosystem, iAds, iTunes in the Cloud und weiteren Dingen äußert sich Jobs in der Mail (PDF-Link). Beschäftigt man sich etwas mit der Mail, so zeigt, sich wie konkret die Dinge, die Jobs 2010 aufgezeigt hat, in die Tat umgesetzt worden sind. Das eingebundene Foto zeigt ein AppleTV Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.(via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • MrUNIMOG

    Durchaus interessante Einblicke, die diese Mail bietet.

    Besonders wundert mich, dass der Name „iPhone 5“ für die 6. Generation des iPhone scheinbar bereits lange im Vorfeld feststand, und keine bloße Reaktion auf einschlägige Medien war, die ein „iPhone 5“ erwarteten.

    05. Apr 2014 | 14:11 Uhr | Kommentieren
  • Jack68

    Finde ich jetzt nicht so verwunderlich, denn nach 4 kommt nun einmal 5. 🙂 Auch beim iPhone 3G hat es noch die Zwischenversion 3GS gegeben, bevor man das iPhone 4 herausgebracht hat, also war es nur konsequent.

    05. Apr 2014 | 18:54 Uhr | Kommentieren
    • Sagrido

      Ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?
      Das iPhone 4 WAR das 4. iPhone – man man man -.-

      07. Apr 2014 | 13:38 Uhr | Kommentieren
  • fert1g

    „Magic Wand“ war aber bei Apple kein Geheimnis, sondern schon seit ner Weile zum patent angemeldet.

    s.a. http://www.macrumors.com/2009/12/31/apple-magic-wand-remote-system-patent-for-apple-tv-resurfaces/

    05. Apr 2014 | 19:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.