Neue Details zu iOS 8 und OS X 10.10

| 21:30 Uhr | 11 Kommentare

Vor wenigen Tagen trudelte die offizielle Meldung herein, dass die diesjährige Worldwide Developers Conference vom 02. bis 06. Juni im Moscone West Center in San Francisco stattfindet. Bis heute Abend konnten sich Entwickler für ein Ticket bewerben. Anschließend entscheidet das Zufallsprinzip, welcher Entwickler eine Karte zugeteilt bekommt.

ios8_konzept_slider

Apple machte in der WWDC 2014 Ankündigung klar, dass das Unternehmen über die Zukunft von iOS und OS X informieren wird. iOS 8 und OS X 10.10 dürften somit auf der Tagesordnung stehen. In den letzten Wochen haben wir bereits einige Gerüchte zu den nächsten Apple Betriebssystemen gehört.

Mark Gurman von 9to5Mac hat den heutigen Tag genutzt, um eine Gerüchtezusammenfassung zu iOS 8 und OS X 10.10 zu schreiben. Dabei hat er ein paar neue Informationen einfließen lassen. Hier nochmal der Schnelldurchlauf mit alten und frischen Gerüchten.

iOS 8

healthbook_leak1

iOS 8 hört intern auf den Namen Okemo. Apple setzt bei iOS 8 die Designlinie fort, die mit iOS 7 eingeschlagen wurde. Darüberhinaus will Apple diverse Verbesserungen einfließen lassen. Apple will in den Gesundheitsbereich und dürfte mit Healthbook eine App präsentieren, die viele Messdaten rund um Vitalfunktionen sammelt. Unter anderem soll es eine Notfallkarte geben, die die wichtigsten Daten des Anwenders im Notfall bereit hält.

Bei der Karten-App will Apple ebenso Hand anlegen und die App auffrischen. Alle Bereiche innerhalb der App sollen deutlicher und klarer dargestellt werden. Zudem sollen Haltestellen und öffentliche Verkehrsmittel eingepflegt werden.

itunes_radio_icon_leak

iTunes Radio soll als eigenständige App besser mit Pandora, Spotify und iHeartRadio konkurrieren.

> on March 7, 2012 in San Francisco, California.

Stichwort Voice over LTE: iOS 8 soll Voice over LTE unterstützen. Solltet ihr im LTE-Netz unterwegs sein und ein Telefonat führen wollen, so wechselt das iPhone ins UMTS-Netz. Mit VoLTE werden Telefonate über das LTE-Netz übertragen. Dies soll in einer besseren Sprachqualität enden. Hierfür müssen allerdings die Mobilfunkanbieter auch die passende Technik bereit stellen.

Weitere Neuerungen soll es in der Nachrichten App (z.B. ein optionales „automatisches“ Löschen von Nachrichten), bei den Benachrichtigungen (einfachere Übersicht), bei TextEdit und Vorschau (eigenständige Apps), GameCenter (Wegfall der GameCenter App, Integration in die einzelnen Spiele), Sprachmemos (neues Design, dass sich Anwender besser zurecht finden), CarPlay (CarPlay via WiFi) und Leistung liegen. Es heißt, dass Apple den Fokus darauf legt, dass das System noch flotter als iOS 7.1 läuft. Beim Fotografieren soll Apple bereits die nächste Hardware-Generation im Hinterkopf haben.

OS X 10.10

osx1010_konzept

Neben iOS 8 wird Apple auch einen Ausblick auf OS X 10.10 (Codename Syrah) geben. Bei OS X 10.9 Mavericks hat sich Apple in erster Linie auf Leistungsverbesserungen unter der Haube fokussiert. OS X 10.10 wird sich auf Design und Ästhetik konzentrieren. Jony Ive und sein Team werden OS X deutlich überarbeiten und sich dabei an iOS 7 anlehnen. Die Veränderungen sollen allerdings nicht so stark wie bei iOS 7 sein. Verbesserungen bei Siri sowie eine iOS AirDrop Kompatibilität werden gehandelt.

Hardware

Neben iOS 8 und OS X 10.10 dürfte Apple im Rahmen der WWDC auch über Hardware sprechen. Im letzten Jahr stellte Apple das MacBook Air 2013 vor. Auch in diesem Jahr könnte es Neuerungen rund um das MacBook Air geben. Unter anderem wird ein 12“ Retina MacBook Air gehandelt. Der Mac mini ist ebenso längst überfällig. Hier erwarten wir ein kleines Update. Ob Apple auch über die iWatch reden wird, bleibt abzuwarten, wir rechnen eher nicht damit.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

11 Kommentare

  • Benjamin

    Wo genau sind jetzt die „neuen Details“? Alles olle Kamellen…

    07. Apr 2014 | 21:54 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    „OS X 10.10: Verbesserungen bei Siri sowie eine iOS AirDrop Kompatibilität werden gehandelt.“
    Verbesserungen bei Siri in OS X? Es gibt kein Siri in OS X!
    Die Diktierfunktion ist nicht Siri, falls ihr das meinen solltet….

    07. Apr 2014 | 21:56 Uhr | Kommentieren
  • Sven77

    Auf den ersten Blick sind VoiceOver LTE, iOS-OS X AirPlay Kompatibilität sowie die Verbesserungen bei bei der OS X Diktierfunktion neu. Nichtsdestotrotz nochmal ne gute Zusammenfassung. Die Diktierfunktion ordnet Apple auch offiziell Siri zu….

    07. Apr 2014 | 22:11 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Auf der Infoseite zu OS X steht nichts von Siri…sondern „Diktierfunktion“!

      08. Apr 2014 | 7:46 Uhr | Kommentieren
  • Somaro

    Mal so als Hinweis:
    AirDrop gibt es auf dem Mac schon, Pandora existiert in Deutschland nicht und bevor irgendwo außerhalb von Amiland Haltestellen und Ähnliches von Apple eingepflegt wird braucht es noch fünf Generationen.

    08. Apr 2014 | 17:58 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Ja, es gibt bereits AirDrop auf dem Mac und für iOS. Unter den Platformen funktioniert es Prima, aber wenn es darum geht, AirDrop zwischen iOS und Mac zu benutzen, geht es bislang nicht weiter. Ich persönlich war nach dem Release von iOS7 und OSX10.9 etwas enttäuscht, dass dieses praktische Feature nicht zwischen den Platformen funktioniert.

      08. Apr 2014 | 20:55 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Apple wird iTunes Radio prominenter mit einer eigenen App in iOS präsentieren, damit es besser mit Pandora konkurrieren kann.
      Und dann wird es auch in Deutschland eine eigenenständige iTunes Radio App geben, weil Apple nicht sagen wird: Och, in Deutschland gibt es ja keine Konkurrenz…da lassen wir iTunes Radio mal in der Musik App.

      09. Apr 2014 | 8:23 Uhr | Kommentieren
      • Subjekt 0817

        ?
        Seit wann werden länderspezifische iOS-Versionen mit Veränderungen an der Software verteilt? Jede iOS-Version ist gleich nur die Sprache und ggf. Dienste sind hier und da anders.

        09. Apr 2014 | 12:06 Uhr | Kommentieren
        • Benjamin

          Das meine ich ja.

          09. Apr 2014 | 15:57 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Klingt schon sehr interessant, freu mich auf den Livestream von der WWDC 😀

    Wenn iOS 8 noch schneller und effizienter wird, vielleicht werden dann alte Geräte wie das iPhone 4 sogar noch länger unterstützt?

    Das wäre ein vorbildlicher Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, mit dem Apple sich noch stärker vor der Android-Konkurrenz platzieren würde.

    09. Apr 2014 | 17:34 Uhr | Kommentieren
  • Carsten

    Schade, wenn die Bildschirme nicht überarbeitet werden. Stichwort: Retina und 4K

    17. Apr 2014 | 17:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen