iWatch könnte UV-Lichtsensor besitzen

| 9:33 Uhr | 2 Kommentare

Seit Monaten blicken wir gespannt in Richtung Cupertino und fragen uns, wann Apple die iWatch vorstellen wird. Zwar gibt es nach wie vor keine echten Beweise, allerdings tauchen in regelmäßigen Abständen neue Gerüchte und kleine Indizien auf, dass Apple an einem Gerät für das Handgelenk arbeitet. Dieses könnte sich auf den Fitness- und Gesundheitsbereich konzentrieren. HIerfür hat Apple in der Vergangenheit verschiedene Spezialisten engagiert. Einem neuen Bericht zufolge, könnte Apple bei der iWatch zusätzlich auf einen UV-Lichtsensor besitzen.

iWatch Todd Hamilton

Wie Analyst Blayne Curts von Barclays in einer aktuellen Einschätzung vermeldet, arbeitet Apple mit dem texanischen Unternehmen Silicon Labs zusammen, um einen UV-Lichtsensor in der iWatch zu verbauen. Der UV-Licht-Chip wurde von Silicon Labs erst im Februar vorgestellt und das Unternehmen behauptet, dass es der erste Single-Chip UV-Lichtsensor in der Branche ist.

Diese Chips messen die UV-Strahlung, um Menschen mit einem hohen Sonnenbrandrisiko, bzw. um Menschen mit allgemeiner Besorgnis hinsichtlich übermäßiger Sonneneinstrahlung zu helfen. Wir glauben, dass man sich mit einem solchen Sensor am Markt differenzieren kann.

Laut Silicon Labs soll dies allerdings nicht die einzige Funktion des Sensors sein. Dieser kann auch die Herzfrequenz, den Puls und die Sauerstoffsättigung messen. Dieser kleine, gerade mal 2x 2mm große Chip, könnte in der iWatch landen. Blayne Curtis rechnet damit, dass die iWatch Ende 2014 auf den Markt kommen und Apple vor Jahresende 10 Millionen Einheiten verkaufen wird. Das eingebundene Foto zeigt ein iWatch Konzept, welches vor wenigen Wochen aufgetaucht ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Apfel-esser

    All diese Funktionen haben ja kaum Platz in so einem kleinen Gehäuse. Insbesondere wenn da auch noch Display und Akku rein kommen sollen. Falls es doch gehen sollte, glaube ich nicht, dass man die „Uhr” länger als eine Stunde nutzen kann ohne sie aufzuladen.

    08. Apr 2014 | 13:06 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Genau würde sie nicht und deswegen hat sie ein integriertes Solar Panel um die Aufladung unterwegs zu gewährleisten!

    08. Apr 2014 | 18:24 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen