Summa summarum: Apple verlangt 2,19 Milliarden Dollar von Samsung

| 17:16 Uhr | 0 Kommentare

Derzeit läuft in den USA der zweite große Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung. Ein paar Wochen werden vermutlich noch vergehen bis ein Urteil gesprochen wird. Im ersten großen Prozess wurde Samsung zu einer Schadensersatzzahlung von knapp 1 Milliarde Dollar verdonnert. Dieses Mal wirft Apple dem Hersteller aus Südkorea vor, fünf Patente zu verletzen. Hierfür verlangt Apple die stolze Summe von 2,19 Milliarden Dollar. Am gestrigen Tag rechnete der iPhone-Hersteller vor, wie man zu der Summe kommt.

apple_logo_kudamm_61px

Konkret geht es laut Apple um die Zeit zwischen August 2011 und Ende 2013. Experte Chris Vellturo zeigte auf, dass Samsung während dieser Zeit nur deshalb so gute Verkaufszahlen erzielt habe, da das Unternehme bei Apple kopiert hat. Die Summe der 2,19 Milliarden Dollar Schadensersatz setzt sich unter anderem aus 37 Millionen Geräten zusammen, die Samsung im Zeitraum verkauft hat, ohne Lizenzgebühren an Apple zu entrichten. Zusätzlich verlangt Apple Schadensersatz dafür, dass die eigenen iPhone-Verkäufe dadurch geschmälert wurden.

Zur Erhebung der Daten und zur Analyse des Marktes habe sein Team mehrere Tausend Stunden verbracht, so Vellturo. Er selbst habe 800 Stunden eingebracht.

Anschließend folgte eine Analyse von Professor John Hauser. Dieser zeigte auf, dass Apples Patente signifikant für den Erfolg Samsungs verantwortlich waren. Eine Studie wurde vorgebracht, die verdeutlichte, dass Samsung-Geräte mit Apples Patenten deutlich erfolgreicher sind als die Geräte ohne Patentrechtsverletzungen. Apple geht davon aus, dass die Patentverletzungen für einen Großteil des Samsung Erfolgs verantwortlich sind.

Samsung hingegen bezweifelt nach wir vor, dass man Apples Patente verletzt habe. Nicht die Funktion der Smartphones, sondern das Galaxy-Branding sei verantwortlich für den Erfolg. Darüberhinaus erkennt Samsung die von Apple eingebrachten Patente nicht an. Sollten diese jedoch trotzdem rechtmäßig sein, so sei die Schadenssumme von Apple viel zu hoch angesetzt. (via re/code)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen