Facebook will App und Messenger entkoppeln

| 16:45 Uhr | 7 Kommentare

Facebook bietet im App Store verschiedene Apps an. So könnt ihr neben der eigentlichen Facebook-App noch den Messenger, den Facebook Seitenmanager, Facebook Poke und Facebook Kamera an (in den USA zusätzlich Paper). Aktuell habt ihr die Möglichkeit, über die Facebook-App Nachrichten zu schreiben. Die soll sich jedoch in Kürze ändern. Facebook will die App und den Messenger entkoppeln.

facebook_messenger40

Facebook hat damit begonnen, europäische Anwender darauf aufmerksam zu machen, dass das Versenden von Nachrichten über die Facebook App in zwei Wochen nicht mehr möglich sein wird. Gleichzeitig werden diese aufgefordert, den Facebook Messenger zu installieren, um mit Freunden und Bekannten Nachrichten austauschen zu können.

Aktuell gibt es fünf kleine Buttons innerhalb der Facebook App (Timeline, Freunde, Nachrichten, Benachrichtigungen und Einstellungen). Dies soll auch zukünftig der Fall sein, ein Antippen des Nachrichten-Symbol soll allerdings zum Messenger-Download aufrufen und anschließend in die Messenger-App führen. Solltet ihr bereits jetzt schon die Facebook App und den Messenger installiert haben, ergibt sich für euch kein Unterschied. Nur Anwender, die noch nicht auf den Messenger gewechselt sind und zukünftig über Facebook Nachrichten an Freunde und Gruppen versenden möchten, werden eine Neuerung erleben. Dieses Vorgehen hat Facebook gegenüber The Verge bestätigt.

Warum sich Facebook zu der Maßnahme entschieden hat, ist unbekannt. Vermutlich soll die Geschwindigkeit der Haupt-App gesteigert werden, indem man den Messenger komplett auslagert. Dem ein oder anderen Anwender wird es „stinken“, dass er nun zwei Facebook Apps installieren muss. Auf der anderen Seite ist die Installation einer weiteren App kein Beinbruch.

7 Kommentare

  • Oli

    Tja Pech für Facebook. Der Messenger kommt mir nicht mehr drauf. Das was der an Akku zieht, selbst wenn die App im Hintergrund geschlossen ist, geht gar nicht. Ich habe das über eine Woche mehrfach getestet.

    10. Apr 2014 | 17:21 Uhr | Kommentieren
  • Stimmt, ich werde den Messenger auch bleiben lassen. Der saugt nur Akku und warum ich 2 Apps haben muss ist mir auch suspekt. Ich denke eher dass das schon mit der Messenger und Whats App zusammenlegung zu tun hat. Ab da ist Whats App für mich gestorben, alles muss Facebook auch nicht wissen. Threema haben zum Glück immer mehr Freunde…

    10. Apr 2014 | 17:37 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Hey…also Messenger drauf…im Hintergrund geschlossen…iPhone 5S rund 8 Stunden nicht angefasst…Akku bei 77% !!! Messenger runter….wieder iPhone 8 Stunden nicht angefasst….und Akku bei 98% !!!! Das habe ich mehrfach getestet…tagsüber…..nachts….rund eine Woche lang…weil ich es echt wissen wollte. Aber SOWAS geht nicht. Was macht das Ding….wenn es im Hintergrund geschlossen ist…die Hintergrundaktualisierung deaktiviert ist und trotzdem niemand das iPhone benutzt??? Das weiß wohl nur Facebook!

      10. Apr 2014 | 19:46 Uhr | Kommentieren
  • Roland

    Deswegen is WhatsApp schon Ende März geflogen und wenn Facebook einen auf dumm mach fliegts auch noch. Schade das meine bekannten noch viele nicht auf Threema setzen. Werden aber mehr 🙂

    10. Apr 2014 | 20:32 Uhr | Kommentieren
  • GreeneyeS

    Diese Datenkrake kommt mir nicht ins iPhone!
    Threema ist der beste Messenger und kostet weniger als ein Kaffe.
    Alle sollten Threema laden weil es wert ist.

    10. Apr 2014 | 21:41 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin C.

    Ich stimme euch alle zu 😀

    Es wäre wunderbar wenn alle Threema hätten. Von meinen 155 Kontakten haben leider nur 2 Threema :/

    Nun gut hier mal eine Rechnung die zwar utopisch ist aber naja seht es selber

    Whatsapp hat nun 475mio Nutzer. Wenn man jenen die App schenkt so kostet das „dem Schenker“ rund 1 Mrd. Gerechnet mit Währungsdifferenzen. Facebook hat 19mrd liegen lassen. Nun wenn alle wechsel hätte Fb das 19fache umsonst ausgegeben. Oke sie habe zwar alle Daten und und aber nicht mehr fortlaufend. Das wäre ein gigantisches Ereignis… Und meiner Meinung nach könnte das fb auch den Hals kosten. Was würden die Anleger (Aktionäre) wohl denken wenn der Deal für „ihre“ 19mrd umsonst war weil Whatsapp ausgestorben ist.

    Naja das ist zwar Träumerei, wenn aber jemand grad 1mrd so bei Seite hat eifach melden 😉

    11. Apr 2014 | 10:12 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Seid ihr euch sicher, dass eure Daten bei Threema sicher sind ^^ ??? Dort wo Menschen und Geld(gier) aufeinandertreffen ist nix sicher! Außerdem liest mal den Bericht im
    Internet „Validation von Threema ist wenig aussagekräftig“ 😉

    11. Apr 2014 | 14:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen